Sponsoring Fanshop Tickets Interviews EHF Cup

Hauptsponsor:

Nägele Betonfertigteil- und Transportbetonwerk GmbH

Platinsponsoren:

AMAG
 

Bank Linth
 

Hotel BananaCity
 

Dachcom

Goldsponsor:

GGA Maur
 

Repoxit
 

Ab Mitte August neue Pfadi-Website

neue_website_hpfg3.jpg

Exakt zum Eröffnungstermin der neuen WIN4-Arena –
Start der benutzerfreundlichen Pfadi-Homepage...    [mehr]

Hall of Fame

handball_hall_of_fame_hpfk.jpg

Handballer, Projekt
unterstützen...   [mehr]

Noch 60 Tage

60_tage_hpfk.jpg

bis zur WIN4-
Eröffnung...        [mehr]

Elite-Trainer

trainer_elite.jpg

Kontinuität im
Nachwuchs...    [mehr]

Nächstes NLA-Spiel:
Wacker Thun vs. Pfadi Winterthur
Samstag, 1. September 2018, 17:30 Uhr

WM: Alle neun WM-Tickets über Playoffs sind vergeben

180512_259_fin_wacker_pfadi_deuring.jpg

Kroatien und Serbien sicherten sich gestern Donnerstag die beiden letzten Tickets zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft. Zuvor hatten sich schon Island, Ungarn, Österreich, Mazedonien, Schweden, Russland und Norwegen für die Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark qualifiziert.

Überraschend ausgeschieden ist hingegen der WM-Dritte Slowenien (gegen Ungarn). Nun fehlen nur noch die drei Teilnehmer der Pan-Amerikanischen Meisterschaft. Diese wird vom 16. bis 24. Juni in Grönland ausgetragen. Unter anderen Teams dabei ist Argentinien mit Pfadi-Torhüter Matias Schulz.

Die WM wird vom 10. bis 27. Januar 2019 in Hamburg, Berlin, Köln und München (Deutschland) sowie in Herning und Kopenhagen (Dänemark) ausgetragen. Die Auslosung der Vorrundengruppen findet am Montag, 25. Juni 2018 in Kopenhagen statt.

logo_wm_2018_220.jpg

WM-Qualifikation: Schweiz schlägt Norwegen 33:30

006_norway.jpg

Andy Schmid – zwölffacher Torschütze in Zug. Bild: Print Screen SRF zwei.

Die Schweiz schlägt Norwegen 33:30, scheidet aber aus.
 
Spiel gewonnen – WM-Qualifikation verpasst. Die Schweizer Nationalmannschaft besiegt im Rückspiel der WM-Playoffs vor 3'450 Zuschauern in der Bossard Arena in Zug Norwegen mit 33:30 (15:16). Nach der Sechs-Tore-Niederlage im Hinspiel (26:32) reicht es für die Equipe von Trainer Michael Suter jedoch nicht zur WM-Qualifikation. Das Ticket für die Weltmeisterschaft sicherte sich der amtierende WM-Silbermedaillengewinner aus Skandinavien.
 
Quelle: Matthias Schlageter/Meinrad Stöcklin, Medien SHV

WM-Playoff: Schweiz – Norwegen 33:30 (15:16)
Dienstag, 12. Juni 2018, 18:15 Uhr, Bossard Arena Zug
Bossard Arena, Zug. - 3'450 Zuschauer. - SR Nikolov/Nachevski (MKD).
Torfolge: 0:1, 1:1, 1:2, 4:2 (5.), 4:3, 5:3, 5:4, 6:4 (10.). 7:4, 7:6, 9:6, 9:7 (15.), 10:8, 10:9, 11:9, 11:11 (20.), 12:11, 12:12, 13:12, 13:14, 14:14 (25.), 14:16, 15:16 (Halbzeit); 18:16, 18:17, 20:17, 20:18 (35.), 22:18, 22:19, 23:19, 23:20 (40.), 23:21, 24:21, 24:23 (45.), 25:23, 25:24, 26:24, 26:25 (50.), 27:25, 27:26, 28:26, 28:27, 2).27. 29:28 (55.), 30:28, 30:29, 31:29, 31:30, 33:30.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 6mal 2 Minuten gegen Norwegen.
Schweiz: Portner (2); Schmid (12), Meister (3), Rubin, Lier (5/2), Von Deschwanden (3), Röthlisberger, Maros (2), Tominec (3), Gerbl (3).
Norwegen: Bergerud /Christensen; Sagosen (11/3), Myrhol (2), Jakobsen, Vildalen, Tönnesen (4), Joendal (2), Björnsen (3), Gullerud (1), Sörheim, Johannessen, O?Sullivan (4), Reinkind (2), Röd (1).
Bemerkungen: Schweiz ohne Raemy, Küttel, Delhees, Tynowski, Vernier, Markovic, Sidorowicz, Huwyler, Kusio (alle verletzt), Engler, Wick (beide überzählig), Alili, Blättler, Arn, Haas, Jud und Winkler (alle nicht eingesetzt). Schmid scheitert mit Penalty an Bergerud (22./11:11), verwandelt aber den Nachschuss. Schmid scheitert mit Penalty an Bergerud (24./13:13). Gerbl scheitert mit Penalty an Bergerud (41./23:20). Von Deschwanden scheitert mit Penalty an Bergerud (47./24:23).




WM-Qualifikation: Norwegen – Schweiz 32:26 (19:11)
Samstag, 9. Juni, 19.15 Uhr, Stavanger (NOR)

WM-Qualifikation: Schweiz – Norwegen 33:30 (15:16)
Dienstag, 12. Juni, 18.15 Uhr, Bossard Arena, Zug

Gesamtscore: 62:59 zugunsten von Norwegen.
Norwegen damit für die WM 2019 in Deutschland und Dänemark qualifiziert.


Programmhinweis
Verfolgen Sie das WM-Playoff-Rückspiel zwischen der Schweiz und Norwegen am Dienstag, 12. Juni, ab 18:05 Uhr live auf SRF zwei und in der SRF Sport App.

srf_2.png

Airport-Trophy: U20 Junioren Vierländerturnier

airport_trophy_2018_hpspez.jpg

9. Ausgabe der Airport Trophy

Die Vorbereitungen für die Airport Trophy vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 in der Sporthalle Ruebisbach in Kloten, laufen längst auf Hochtouren.

Also, reserviert euch die Daten und kommt nach Kloten.


Grossfeldcup 2018: Zwei Spieltage in Winterthur

dsc_4013.jpg

Grossfeldtrophy 16. und 17. Juni 2018

Das Spiel auf dem Grossfeld ist die ursprüngliche Form des Handballsports. Im Jahr 1936 gewann die Schweiz an den Olympischen Spielen in Berlin die Bronzemedaille im Grossfeldhandball. Weil sich in den Siebziger-Jahren aber Hallenhandball immer mehr durchsetzte, geriet das Handballspiel auf dem grossen Aussenfeld mehr und mehr in Vergessenheit. Bis heute wird in der Schweiz aber einmal im Jahr der Sieger im Schweizerischen Grossfeldcup ausgespielt. Seit einigen Jahren wird die Vorrunde in Gruppen ausgetragen; die jeweiligen Gewinner spielen danach an einem Finalturnier um den Titel.

Qualifikation in Winterthur
Am Samstag, 16. und Sonntag 17. Juni 2018 findet auf dem Kunstrasenplatz der Schützenwiese das Winterthurer Grossfeldturnier statt.

Ein Besuch lohnt sich.



Startschuss erfolgt bereits am Samstag, 9. Juni 2018 in Baden
In der Grossfeldsaison in der Schweiz gehts bereits am kommenden Samstag los. Im Rahmen des Jubiläums 150 Jahre STV Baden, organisiert der STV einen grossen Sporttag mit Unihockey, Volleyball, Gymfit und Handball. Ab 11.00 bis 18.00 Uhr wird Handball auf dem Grossfeld gespielt. Der Aargauer Verein besinnt sich damit auf seine Wurzeln.

Vier Teams messen sich beim Turnier auf dem Rasen der Sportanlage Auen. Der Sieger qualifiziert sich für das Finalturnier um den Schweizer Grossfeldcup.

Macht Lust auf mehr. Zuschauer sind auf der Schützi sehr erwünscht!

 

Erreichbarkeit der Pfadi-Geschäftsstelle

gs_offen_neu2.jpg

Markus Jud, Geschäftsführer
Tel G: +41 (0)52 223 27 07 | Mob G: +41 (0)76 431 45 62
gs@pfadi-winterthur.ch

Asta Vaskevicius, Back Office
Tel.: +41 (0)52 223 27 07
sekretariat@pfadi-winterthur.ch

Pfadi Winterthur Handball
Geschäftsstelle
Bürglistrasse 31
Postfach 2191
8401 Winterthur

 

Supporter und Sponsoren:
1 Wacker Thun 0 0
2 TSV Fortitudo Gossau 0 0
3 Pfadi Winterthur  0 0
4 HC Kriens-Luzern 0 0
5 BSV Bern 0 0
6 Kadetten Schaffhausen 0 0
7 GC Amicitia Zürich 0 0
8 RTV 1879 Basel 0 0
9 HSC Suhr Aarau 0 0
10 TSV St. Otmar St. Gallen 0 0

NLA Top 100 Scorer

Torschützenliste

Spielplan

Der Spielplan wird aufgeschaltet, sobald Angaben für die neue Saison bekannt sind.


 
 
topscorer_header_d_106px.png
win4_hpk2.png

---
© 2010 by Pfadi Winterthur Handball | Bürglistrasse 31 | Postfach 2191 | 8401 Winterthur
Realisation by Escapenet | Design by DACHCOM | Hosting by Escapenet