Sponsoring Fanshop Tickets Interviews EHF Cup

Hauptsponsor:

Nägele Betonfertigteil- und Transportbetonwerk GmbH

Platinsponsoren:

AMAG
 

Bank Linth
 

Hotel BananaCity
 

Dachcom

Goldsponsor:

GGA Maur
 

Repoxit
 

News

15.04.2017 - NLA: HC Kriens-Luzern in allen Belangen besser

074_d50_2488.jpg

21:30 (10:12) – Pfadi unterliegt Kriens im Heimspiel deutlich

Nichts wurde aus dem erhofften, starken Heimauftritt von Pfadi. Im Gegenteil, es waren die Gäste vom HC Kriens-Luzern, die das Spiel klar und unmissverständlich gewannen und damit den Heimvorteil von Pfadi gleich im ersten Spiel durchbrachen.

Der HC Kriens-Luzern kam deutlich besser ins erste Playoff-Halbfinale und lag in der ersten Hälfte nie im Rückstand. Die Pfader waren nicht in der Lage die Weitschützen wirksam zu stören und so konnten die Gäste bis zu drei Toren vorlegen. Zu oft scheiterten die Winterthurer auch im Angriff an der aufsässigen Deckung der Gäste. Pfadi kam zwar knapp drei Minuten vor dem Pausenpfiff auf 9:9 heran, doch innert kurzer Zeit war der Zwei-Tore-Abstand wieder zur Tatsache geworden. Kriens führte zur Halbzeit mit 12:10.

Nicht viel besser glückte den Winterthurern der Start in die zweite Hälfte. Erst nach rund 47 Minuten lag Pfadi beim 14:13 erstmals in Führung. Es blieb eine hartumkämpfte, aus Sicht der Gastgeber sogar eine eher harzige Begegnung und Pfadi fand weiterhin kein geeignetes Mittel um die Partie zu wenden. Kriens zog vorentscheidend auf 19:15 davon. Zu zerfahren spielten die Pfader, nichts funktionierte wie gewohnt, die Mannschaft war dem Druck nicht gewachsen. Daraus resultierte letztlich eine deutliche Niederlage mit 21:30.

Da muss im zweiten Spiel wesentlich mehr kommen, will Pfadi zurück in die Serie. Sonst droht erneut das frühzeitige Scheitern im Playoff-Halbfinal. Die Pfader können deutlich mehr, nun müssen sie es beim zweiten Auftritt auswärts in Luzern unter Beweis stellen.

Im anderen Halbfinal setzte sich der Favorit Kadetten Schaffhausen gegen Wacker Thun mit 30:20 (13:13) klar durch und geht 1:0 in Führung. 

Der Match kann auf handballTV live mitverfolgt werden.

Pfadi Winterthur vs. HC Kriens-Luzern 21:30 (10:12)
Samstag, 15. April 2017, 17:00 Uhr, Eulachhalle Winterthur

Torfolge: 0:1, 1:1, 1:2 (5. Min.), 1:4, 2:4, 2:5, 3:5 (10. Min.), 3:6, 4:6 (15. Min.), 5:6, 5:7 (20. Min.), 5:8, 6:8, 6:9, 7:9 (25. Min.), 8:9, 9:9, 9:11,10:11, 10:12; 10:13, 11:13, 12:13 (35. Min.), 13:13, 14:13, 14:14, 15:14 (40. Min.), 15:15, 15:19, 16:19, 16:10, 17:20 (45. Min.), 17:22, 18:22, 19:22, 19:23 (50. Min.), 19:26, 20:26, 21:26 (55. Min.), 21:29, 21:30.

Pfadi: Vaskevicius/Schulz; Ott, Maros (1), J. Tynowski, Hess (2), Pecoraro, Langerhuus (1/1), Sidorowicz (5), Lier (3), Vernier, Kuduz (2), Jud (4), Scheuner (2), Freivogel, Svajlen (1).

Kriens: Portmann/Bar (1 Tor); Fellmann (2), Wipf (2), Blättler (5), Spengler (7), Vögtli, Alili (3), Delchiappo, Baviera (1), Brücker (1), Stankovic, Radovanovic (1), Schramm (7).

Bemerkungen: 1'100 Zuschauer. – SR Sager/Styger. – Strafen 2x2 Min. gegen Pfadi, 5x2 Min., inkl. Disqualifikation 3x2 Min. (Schramm, 59:26 Min.) gegen Kriens. – Pfadi ohne C. Tynowski, Gavranovic, Kriens ohne Hofstetter, Nyffenegger, Ramseier (alle verletzt). – Anzahl verschossene Penalties 2:0 (Langerhuus, 52./Jud 58.).

PO-HF: Kadetten vs. Wacker Thun 30:20 (13:13).


Eintrittspreise Playoff-Halbfinalspiele
(Preise/Regelung wie normale Meisterschaft, keine Anpassungen)
-> Motto: Mit familienfreundlichen Preisen die Halle füllen!

Erwachsene (ab 16Jahren): CHF 15.-
Lehrlinge/Studenten/AHV (mit Ausweis): CHF 10.-
Jugendliche (13-16 Jahre): CHF 7.-
Kinder bis 12 Jahre: Gratis

 



Playoff 2016/17 – 4 Teams – 2 Duelle – 1 Ziel

NLA-Playoffs: Gesucht wird der neue Schweizer Meister!
Am 15. April starten die Playoffs der NLA mit dem Halbfinale. Im Modus Best-of-Five entscheidet sich, wer den Einzug ins Finale schafft.

Pfadi: Wer sich im Halbfinale durchsetzen will braucht auf den entscheidenden Positionen Ausnahmeleistungen. In der Runde der letzten 4 präsentieren wir euch die Goalies, den Abwehrmittelblock und den Topscorer. Bringen Vaskevicius, Schulz, Svajlen, Kuduz und Sidorowicz Pfadi Winterthur ins Finale?

Kriens: Der HC Kriens-Luzern geht optimistisch in das Playoff-Duell mit Pfadi und kann sich sicher sein: An Portmann, Bar, Fellmann und Schramm werden sich die Winterthurer die Zähne ausbeissen. Runde 1 in beiden Duellen steigt am Ostersamstag, Spiel 2 findet am Ostermontag statt. Das dritte Aufeinandertreffen ist am Freitag, 21. April.



treffsicher.jpg

radiotop_bruengger_adrian.jpg

handballtv_livestream.jpg


topscorer_sidorowicz_hp16.jpg

Spiele und Resultate der Playoff-Halbfinals (15.+17.)
Sa. Pfadi Winterthur vs. HC Kriens-Luzern 21:30 (10:12) | Stand: 0:1
Sa. Kadetten Schaffhausen vs. Wacker Thun 30:20 (13:13 | Stand: 1:0
Mo. Wacker Thun vs. Kadetten Schaffhausen
Mo. HC Kriens-Luzern vs. Pfadi Winterthur

Spiele und Resultate der Abstiegsrunde (12.+19.)
Mi. TSV Fortitudo Gossau vs. GC Amicitia Zürich 30:29 (18:20)
Mi. RTV 1879 Basel vs. TSV St. Otmar St. Gallen


playoff_2017_md_k2.jpg

SHV: Respekt und Fairplay – Verhaltenskodex

grossenanderungimg_3660_hp.jpg

Verhaltenskodex
gegenüber Schiedsrichtern und Verbandsoffiziellen
Die Saison 2016/17 geht in den kommenden Wochen in die entscheidende Phase. Der SHV freut sich auf mitreissende Spiele mit vielen Emotionen – und auf beste Werbung für den Handballsport. Gerade wenn Siege und Niederlagen über den Ausgang der Saison entscheiden, sind in den Hallen alle Beteiligten miteinander gefordert, gegenseitigen Respekt und Fairplay zu leben.

zurück

Archiv News


---
© 2010 by Pfadi Winterthur Handball | Bürglistrasse 31 | Postfach 2191 | 8401 Winterthur
Realisation by Escapenet | Design by DACHCOM | Hosting by Escapenet