Sponsoring Fanshop Tickets Interviews EHF Cup

Hauptsponsor:

Nägele Betonfertigteil- und Transportbetonwerk GmbH

Platinsponsoren:

AMAG
 

Bank Linth
 

Hotel BananaCity
 

Dachcom

Goldsponsor:

GGA Maur
 

Repoxit
 

News

10.08.2017 - NLA: Pfadi’s Arbeitssieg gegen die HSG Konstanz

hsg.jpg

Auch im zweiten Test ein positives Resultat

Zu Gast beim 2. Bundesligisten HSG Konstanz war schnell einmal klar, dass es in diesem Spiel wohl keinen Schönheitspreis zu gewinnen gibt. Von Testcharakter jedenfalls keine Spur. Den zahlreichen Zuschauern wurde ein Kampfspiel geboten, bei welchem Pfadi im Verlauf der zweiten Halbzeit in der Verteidigung jene Entschlossenheit zeigte, welche das Spiel auf die siegbringende Bahn lenkte und mit einem 21:23 (13:12) beendete.

Der Start in dieses zweite Testspiel zur neuen Saison gelang den Winterthurern gegen den letztjährigen Dreizehnten der 2. Bundesliga noch einigermassen gut. Nach dem Ausfall ihres zuletzt gegen Alpla HC Hard starken Ante Kuduz (5. Minute, Hirnerschütterung) standen sie bei einer Zweitoreführung. Mit Ballverlusten, Schrittfehlern und Fehlschüssen brachten sie sich aber selber ins Hintertreffen, zumal auch in der Deckung nicht entschlossen genug gearbeitet wurde. Nach mehrmaligen Drei- und Viertorerückständen stand es nach 25 Minuten 13:9 für die Süddeutschen, als auch diese fehlerhaft zu agieren begannen und Pfadi bis zur Pause noch auf einen Treffer herankommen lassen mussten.

Nach der Pause und zwei Fehlwürfen sah sich Pfadi bereits wieder mit 3 Treffern hinten. Doch nun griff zusehends die endlich etwas entschlossener zupackende Defensive. Zudem parierte Arunas Vaskevicius den einen oder anderen wichtigen Ball. Pfadi war nun der bessere Widersacher gegen eine recht robuste Konstanzer Mannschaft, welche in einem Testspiel vergangene Woche den BSV Bern Muri mit zwei Treffern geschlagen hatte. Nach dem 19:17 Rückstand drehte Adi Brüngger's Mannschaft bis zum 19:21 (54.) den Spiess endgültig um. Die nun richtig gut zupackende Verteidigung hatte zusammen mit einem starken Vaskevicius diese Wende ermöglicht. Das Team hatte sich richtiggehend daran herangearbeitet.

Kommende Woche geht es ins Trainingslager und danach zum international gut besetzten Turnier nach Doboj (BIH). Dort warten mit Tatran Presov (SLK), Borac Banja Luka (BIH) und St.Petersburg (RUS) gewichtige Gegner für weitere Standortbestimmungen. Zu hoffen ist, dass bis dahin Ante Kuduz wieder einsatzfähig ist. Er wäre schon in Konstanz mit seinem guten Zug Richtung Tor wichtig gewesen, zumal das Spielerkader wegen weiteren verletzungsbedingten Ausfällen bereits genügend ausgedünnt ist.

HSG Konstanz (D) vs. Pfadi Winterthur 21:23 (13:12)
Donnerstag, 10. August 2017, 20:00 Uhr, Geschw. Scholl-Schule Konstanz

Torfolge: 1:3, 4:3, 7:4, 10:6, 13:9 (25.), 13:12 / 15:12 (33.), 15:15 (37.), 17:17, 19:17 (50.), 19:21 (54.), 20:21, 20:22, 21:22 (56.), 21:23 (58.)

Pfadi: Schulz, Vaskevicius (ab 31.); Maros (2), Hess (3), Kasapidis (1), Langerhuus (3), Sidorowicz (4), Vernier (2), Lier (2), Kuduz, Jud (6), Svajlen.

Bemerkungen: Pfadi ohne Joël Tynowski, Cédrie Tynowski, Freivogel, Pecoraro, Ott, Murri.



Aktuelle Bilder vom Spiel gegen HSG Konstanz. Fotograf Andrzej Sidorowicz
zurück

Archiv News


---
© 2010 by Pfadi Winterthur Handball | Bürglistrasse 31 | Postfach 2191 | 8401 Winterthur
Realisation by Escapenet | Design by DACHCOM | Hosting by Escapenet