Pfadi Winterthur ist nach grossem Kampf im Cup Viertelfinal am HC Kriens-Luzern gescheitert. Der Slowene Janus Lapajne traf nach der Schlusssirene mittels Siebenmeter. Die beiden Mannschaften hatten sich in den siebzig Minuten z

Die täglichen Covid-19 Zahlen sind weiter am Steigen. Nun hat der Bund das Zepter wieder grossmehrheitlich übernommen und einheitliche Regeln erlassen, welche ab sofort Gültigkeit besitzen.

Der HC Kriens-Luzern gehört in dieser Saison zu den heissen Anwärtern auf einen Titel und hält sich dementsprechend konstant in der engen Tabellenspitze der Meisterschaft. In Win

Nächster Gegner von Pfadi Winterthur wäre am kommenden Samstag der BSV Bern. Nun aber meldet der Klub einen Corona-Fall im Team. Die Partie fällt demnach wegen der Quarantäne-Regelung aus und wird auf ein noch unbekanntes Datum verschoben. Wir kommunizieren diesen nac

Der erneute Sieg mit 34:29 (17:17) gegen Wacker Thun ist absolut verdient. Die Mannschaft liess sich durch nichts vom eingeschlagenen Weg abbringen und wirkte nur kurz vor Halbzeit leicht verunsichern. Da gelang Wacker, nach zuvor klarem Rückstand, innert wenigen Minuten der Ausgleich. Basierend auf einer soliden Abwehr und einem absolut sicher stehenden Torhüter, war vor allem die Schlussoffensive beeindruckend.     

Die Qualifikation für den Cup-Viertelfinal ist im ersten Auswärtsspiel gegen Wacker Thun schon mal geglückt. Nun steht die Premieren-Reise in der Meisterschaft 20/21 auf dem Programm. Ob’s wieder klappt mit dem Sieg?

Eine knifflige Aufgabe mehrheitlich gut und sicher gelöst. So könnte man den ersten von zwei Auftritten von Pfadi Winterthur im Berner Oberland in kurzen Worten umschreiben. Ohne seinen Neo-Internationalen Aleksandar Radovanovic verlief die erst

Das Los und der Spielplan haben es bestimmt. Pfadi Winterthur reist innert vier Tagen zwei Mal ins Berner Oberland. Erst zum Cup-, dann zum Meisterschaftsspiel. Die Aussichten an den Gestaden des Thunersees sind für Touristen bei schönem Wetter imposant und bleiben eindr

23:23 (13:13) – Erneut gleicht Pfadi Winterthur nach dem Schlusspfiff die Partie aus. Kevin Jud trifft per Penalty zum 23:23 (13:13) Endstand. Somit holt Pfadi zum zweiten Mal hintereinander einen Punkt.

Nur wenige Tage nach dem glücklichen Punktgewinn in St. Gallen trifft Pfadi Winterthur zuhause auf den HSC Suhr Aarau. Diese belegen momentan Platz zwei in der Tabelle. Pfadi muss also erneut eine Topleistung zeigen, um gegen diesen Gegner bestehen zu können.