20:20 (8:10) – ein gerechtes Resultat nach einem sehr ausgeglichenen Spiel. Nach langer Durststrecke gewannen die Espoirs in Steffisburg einen wichtigen Punkt. Die Mannschaft zeigte nach der Niederlagenserie ihr bestes Spiel in der Entscheidungsrunde und kassierten den Ausgleich erst zehn Sekunden vor dem Schlusspfiff. Nur wenig fehlte zum Vollerfolg der Espoirs.

Das Aufeinandertreffen der beiden Besten. Es ist nicht nur das Aufeinandertreffen der beiden Playoff-Halbfinal-Sieger, es ist auch das Duell Erster gegen Zweiter der Hauptrunde in der Quickline Handball League und ebenso ein Treffen einer der stärksten Abwehrreihen gegen den stärksten Angriff. Kurz, ein Spitzenspiel der Extraklasse.

Auf die Espoirs wartet gegen den TV Steffisburg ein Duell auf Augenhöhe. «Nach dem Spiel ist vor dem Spiel», lautet ein bekanntes Zitat von Sepp Herberger. Die Auswärtsaufgabe beim TV Steffisburg dürfte zu einer Herausforderung punkto Leistungsvermögen der Espoirs werden.

Heimniederlage mit 26:30 (11:13). Die Bilanz der bisher gespielten Begegnungen in der Entscheidungsrunde ist aus Sicht der Espoirs ernüchternd. Nach Abschluss der Hauptrunde totalisierten die Winterthurer aus 13 Spielen 12 Punkte.

32:29 (17:16) – Das war richtig nervenaufreibend. Lange Zeit blieb diese dritte, fair geführte Begegnung offen, denn kein Team konnte sich entscheiden absetzen. Waren es zu Beginn des Spiels wiederum die Aargauer, die meistens knapp in Führung lagen, so änderte sich dies ab der zweiten Hälfte, bei der vorwiegend die Winterthurer eine Nasenlänge voraus waren.

Hochkarätiges Duell im Kampf um den Schweizermeistertitel. Die U17 Elite steht wiederum im Playoff-Final um den Schweizermeistertitel! Und dies zum vierten Mal in den letzten vier Jahren. lag das Team doch auch in der abgebrochenen Corona-Saison 2019/20 uneinholbar auf Platz Eins.

Noch verbleiben drei Spiele in der Entscheidungsrunde. Am Donnerstag folgt bereits das letzte Heimspiel für die SG Yellow/Pfadi Espoirs in dieser nicht ganz einfachen Saison. Nach zwei Niederlagen in Folge strebt das Team von Trainer Stevan Kurbalija im Match gegen den TV Birsfelden einen Sieg an.

Gedämpfte Freude bei Pfadi über den Sieg in Aarau. Der Schock zum Verletzungspech von Roman Sidorowicz schon nach wenigen Spielminuten sass tief und es herrschte nach dem Schlusspfiff ungewohnte Stille. Nichtsdestoweniger geht Pfadi am Mittwoch zuversichtlich in das dritte Halbfinalspiel gegen den HSC Suhr Aarau.

Die Hauptrunde der verkürzten Saison ist abgeschlossen. Die Teams der Junioren-Elite absolvierten in der verkürzten Saison über das Wochenende erfolgreich ihre letzten Spiele in der Hauptrunde. Der U17 Elite gelang sogar der Sprung in den Playoff-Final wo sie auf die SG Pilatus treffen wird.

28:23 (12:11) lautete das Schlussresultat zugunsten des BSV Stans. Über lange Zeit mitgehalten. Die Voraussetzungen für das Spitzenspiel der Entscheidungsrunde waren auf Seiten der Winterthurer alles andere als ideal. Dennoch kämpften die Espoirs hervorragend und waren über weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner.