SG TV Solothurn_team1819
171104_119_SG_Yellow_Pfadi_Espoirs-TV_Birsfelden_21-26_deuring_k

Es gilt die starke Defensive des Gegners zu knacken

Am kommenden Sonntag steht in der AXA Arena das Rückspiel gegen die SG TV Solothurn auf dem Programm. Ein Spiel, welches in der Vorrunde mit einem deutlichen Ergebnis zugunsten des Teams von Marco Kurth endeten.  

Nebst der gewohnt starken Defensive brillierte bei der Vorrunden-Begegnung auch der Angriff des TVS. Nur ein Nachlassen gegen den Schluss hin ermöglichte es den Espoirs, eine drohende Kanterniederlage zu vermeiden. Die Niederlage liess sich jedoch damit nicht mehr abwenden. Ein Blick auf das Torverhältnis zeigt, die Gäste verfügen in der NLB nach wie vor über eine der besten Abwehrreihen. Diese zu knacken wird eine der Hauptaufgaben der Espoirs sein.

Die Solothurner haben – genau gleich wie die Winterthur – bei den drei Spielen seit Jahresbeginn bisher drei Punkte geholt. Die Ambassadorenstädter konnten damit ihren Mittelfeldplatz weiter festigen und die Eulachstädter verschafften sich so etwas mehr Luft nach hinten. Noch ist damit beiderseits nichts gewonnen. Für die Truppe von Trainer Stevan Kurbalija wäre es wichtig, das Momentum weiter zu nutzen, denn mit einem Punktgewinn könnten sich die Winterthurer wahrscheinlich weiter vom Tabellende absetzen. Dafür wird die SG Yellow/Pfadi Espoirs alles in die Waagschale werfen und bis zum Schluss um jeden Ball kämpfen.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. SG TV Solothurn
Sonntag, 17. Februar 2019, 14:30 Uhr, AXA Arena Winterthur

MATCHCENTER

Nächstes Heimspiel:
So. 03.03.19 | 19:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – STV Baden | AXA Arena Winterthur

Logo Espoirs_madeofsteel