20210612_TVM-ESP_007_Best Player
20210612_TVM-ESP_006_Freude
20210612_TVM-ESP_005_Schlusspfiff
20210612_TVM-ESP_004_Starke Phase
20210612_TVM-ESP_003_Halbzeit
20210612_TVM-ESP_002_Timeout
20210612_TVM-ESP_001_Beginn
SG Yellow/Pfadi Espoirs Auswärtsdress
SG Yellow/Pfadi Espoirs Heimdress

Bewährungsprobe glänzend bestanden

26:18 (12:8) – Ein deutlicher Sieg beim TV Möhlin zum Abschluss einer komplizierten Saison 2020/2021. Die Espoirs zeigten sich noch einmal von ihrer besten Seite und gewannen überzeugend und verdient in Möhlin. Je länger das Spiel dauerte, umsomehr kam die SG Yellow/Pfadi Espoirs in Fahrt und spätestens nach zehn Minuten in der zweiten Hälfte war dieser Match entschieden. Das war in dieser Art und Weise kaum zu erwarten gewesen. 

Ein guter Beginn für die Winterthurer bei einer in den ersten Minuten ausgeglichenen Partie. Dann häuften sich auf Seiten der Espoirs ein paar Fehler mehr als beim Gegner und die Chancenauswertung liess jetzt zu wünschen übrig. Der TV Möhlin bekam Oberwasser und nutze dies zur zwischenzeitlichen Führung (8:6, 18. Min.). Und hätte in dieser Phase Torhüter Charlot Klieber nicht seinen Kasten mit spektakulären Paraden quasi vernagelt, wäre möglicherweise das Zwischenresultat deutlicher ausgefallen. Doch jetzt nahmen die Espoirs wieder Fahrt auf, erhöhten das Tempo, deckten diszipliniert in der Abwehr und konnten so Gegenstösse lancieren und einfache Tore erzielen. Fazit zur Halbzeit: Führung mit 12:8.

Können die Espoirs dieses Tempo weiter durchziehen?… Sie können – und wie! Beginn zweite Hälfte, Möhlin 9:12, ok…10:12, äh (34. Min.).. fertig, wir sind dran. 10:12, :13, :14, :15, :16, :17, :18, :19, :20, :21! und dies in sage und schreibe NEUN Minuten – eine kaum zu toppende Phase! Wenn es Möhlin mal gelang die Abwehr zu überwinden, dann war der Torhüter da oder der Ball knallte ans Metall. Der 21. Treffer war eine Showeinlage zwischen Benedikt Dechow und Alessio Lioi, die mit einem Fliegertor endete. Erst danach «gestatteten» die Winterthurer dem TV Möhlin wieder in Spiel zu kommen und einige Treffer zu erzielen. Auch wenn die Mannschaft von Trainer Stevan Kurbalija gegen Schluss etwas nachliess, es kam kein Zweifel mehr auf über den verdienten Sieger dieser letzten NLB-Partie in der Entscheidungsrunde. Mit dem Sieg in der Tasche lässt sich – wie erhofft – nun tatsächlich eine ruhige und bestimmt fröhliche Heimreise antreten. SEE YOU!

TV Möhlin vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 18:26 (8:12)
Samstag, 12. Juni 2021, 18:00 Uhr, Steinli A Möhlin

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (15 Paraden)/Maierhofer (1 Par.); Dechow (4), Lioi (5), Knepper, Tellenbach (2), Glaus (2), Hayer (6), Wick, Bührer (3/2), Dörflinger (1), Heiniger (2), Wuffli (1/1).
Abwesend: Bühlmann, Klos, Pfister, Siegrist, Ruh; Schönfeldt (NLA).

100 Zuschauer; Schiedsrichter: Häner/Maurer; Strafen 5:3; Siebenmeter verwertet: 1/2 : 3/4.

Saisonende 2020/2021
SG Yellow/Pfadi Epoirs 3. Rang in der Entscheidungsrunde | 18 Sp. | 15 Pkt. | 7 S | 1 U | 10 N | 419:458 Tore |

TOP 3 Scorer
Lars Wuffli 83 Tore | Gion Hayer 65 Tore | Benedikt Dechow 43 |

Bilder: Screenshots | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER TV MÖHLIN HANDBALLTV.CH WEBSITE TV MÖHLIN
Logo Espoirs_madeofsteel