2019-11-02_TV Birsfelden-SG Yellow-Pfadi E_01_1200x800
2019-11-02_TV Birsfelden-SG Yellow-Pfadi E_02_1200x800

Zum Punktgewinn in letzter Sekunde

In einer engen Kiste entführt die SG Yellow/Pfadi Espoirs in der allerletzten Spielsekunde beim TV Birsfelden noch einen Punkt. Zuvor stand die Partie fast sechzig Minuten auf Messer’s Schneide. Das Unentschieden ist gerechtes Resultat und entspricht den gezeigten Leistungen. 

Die Winterthurer kamen trotz akzeptabler Leistung sowohl in der Defensive als auch in der Offensive lange Zeit nicht gut genug ins Spiel. Trotz unzähligen Paraden ihres Torhüters Dominik Heer kassierten die Gäste viele unnötige Treffer und taten sich im Angriff schwer, leichte Tore zu erzielen. Der 14:13 Pausenstand wiederspiegelte die erste, sehr mässig geführte Halbzeit.

Nach der Pause ging es ähnlich weiter, die Partie verlief im offenen Schlagabtausch, ohne dass sich einer der Kontrahenten entscheidend hätte absetzen können. Der Kampf zog sich bis in die Schlusssekunden hin. Der TV Birsfelden warf in der 60. Minute per 7-Meter den 28:27 Führungstreffer. Espoirs-Trainer Stevan Kurbaljia rief während dem letzten Angriff die Seinen zum Timeout, um die entscheidende taktische Variante zu besprechen. Seine Spieler warfen mit dem siebten Feldspieler nochmals alles in die Waagschale. Der Schlusseffortt wurde belohnt. Nur Augenblicke vor der Schlusssirene erzielte die SG Yellow/Pfadi den Treffer zum 28:28 Endstand. Angesichts des ausgeglichenen Spielverlaufs konnten am Schluss beide Teams mit dieser Punkteteilung sehr gut leben. Dank den nicht gerade zwingenden Punkverlusten des BSV Stans und der HSG Kreuzlingen gegen die weiter hinten klassierten CS Chênois Genêve Handball beziehungsweise SG Wädenswil/Horgen stieg das Winterthurer NLB-Perspektivteam in einer punktemässig sehr eng aufeinanderliegenden Spitzengruppe auf den dritten Tabellenrang hoch.

TV Birsfelden vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 28:28 (14:13)
Samstag 02. November 2019, 17:00 Uhr, Sporthalle Birsfelden

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Huber (), D. Heer (); Bühlmann, Dechow (1), Schönfeldt (5), Lutz (3), Watkins (2), Glaus (3), Hayer (1), Bührer (1), Blumer (2), Murri (1), Wuffli (2), Maritz (7/5).
Trainer: Kurbalija.
Abwesende: Steden; Wipf, Wick, Störchli.

Bilder Espoirs/Print screen

MATCHCENTER Homepage TV Birsfelden

Nächste Heimspiele:
Sa. 09.11.2019 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG Wädenswil/Horgen | AXA Arena Winterthur
Sa. 23.11.2019 | 17:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG GS/Kadetten Espoirs SH | AXA Arena Winterthur

Logo Espoirs_madeofsteel