20201024_Espoirs vs Chenois_006_Niederlage
20201024_Espoirs vs Chenois_005_Penaltytor
20201024_Espoirs vs Chenois_004_Timeout Esp
20201024_Espoirs vs Chenois_003_Halbzeit
20201024_Espoirs vs Chenois_002_Timeout
20201024_Espoirs vs Chenois_001_Rueckstand

Espoirs verpassen den möglichen Punktgewinn

Ein Fliegertor zum 29:30 (13:15) besiegelte in der letzten Spielsekunde die fünfte Niederlage der Winterthurer. Dabei hatte Gion Hayer wenige Sekunden zuvor mit seinem vierten Penaltytor die Hoffnungen auf einen Punkgewinn nochmals zurückgebracht. Doch die routinierten Genfer nutzen ihren letzten Angriff spektakulär zum doppelten Punktgewinn.

Die beiden Mannschaften lieferten sich eine ausgeglichene und bis zum Schluss spannende Partie in der AXA Arena. In der ersten Halbzeit lagen mehrheitlich die Gäste im Vorsprung. Es begann so, wie es erwartet werden musste: Tor durch Strelnikov, zwei Tore durch Sivic und damit die frühe Führung für die Genfer. Erst nach rund einer Viertelstunde lief es den Einheimischen besser, es gelang ihnen der Ausgleich zum 6:6. Nur Sivic (7 Tore total) genoss weiterhin zu viele Freiheiten und schloss meist erfolgreich ab. Es war auffällig wie wenig Aufwand Chênois für seine Tore benötigte. Da hatten die Espoirs weit mehr zu kämpfen um die Deckung für einen Torerfolg zu überwinden. Dennoch blitzte immer wieder das Können der jungen Mannschaft auf und so schoss der erstmals auflaufende Tobias Glaus den 12:12 Ausgleich. Nur das Glück war auch in dieser Phase auf Seiten der Gäste. Ein technischer Fehler und eine Strafe verhinderten kurz vor dem Pausenpfiff die Führung. Im Gegenteil… ein Penaltytor und der letzte Torwurf in letzter Sekunde sicherten Chênois das 15:13 Halbzeitresultat. Das Ereignis sollte sich wiederholen…

Die Espoirs starteten wie verwandelt zum zweiten Teil. Aus dem 13:15 wurde innert drei Minuten ein 17:16. Jetzt kippte das Spiel leicht zugunsten der Winterthurer. Sie lagen nun zeitweise mit vier Toren in Front. Nach 43 Minuten stand es 24:20 und alles schien auf gutem Weg. Dann schlichen sich wieder unnötige Fehler ein und Zeitstrafen nagten zunehmend am Kräfteverschleiss. Die Genfer witterten beim 26:25 (53. Min.) zu ihren Gunsten plötzlich wieder Morgenluft und liessen nun nicht mehr locker. Jeder Treffer der Espoirs wurde sofort gekontert, der Eintorevorsprung blieb bestehen. Dann kamen die Schlussminuten. 28:29 (58.42), Trainer Stevan Kurbalija ordnete ein Timeout an (58.53), die Espoirs bleiben am Ball und holen einen Siebenmeter heraus. Gion Hayer tritt an, trifft zum Ausgleich 29:29 (59.29). Nun nimmt der Genfer-Coach nochmals ein Timeout (59.37)… und hat damit Erfolg. Ein sauber herausgespielter Flieger besiegelt das Schicksal zu Ungunsten der SG Yellow/Pfadi Espoirs. Grosser Jubel auf der einen, Niedergeschlagenheit auf der anderen Seite. Da wäre mit ein paar besser genutzten Chancen und dem nötigen Quäntchen Glück weit mehr drin gelegen.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. CS Chênois Genève Handball 29:30 (13:15)
Samstag, 24. Oktober 2020 | 18:00 Uhr | AXA Arena Winterthur

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber/Maierhofer; Dechow (7), Schönfeldt, Schoch, Tellenbach, Glaus (4), Pfister (1), Hayer (10/4), Wick, Klos (1), Dörflinger (1), Heiniger (2), Lioi (3).
Abwesend: Wipf, Bühlmann, Knepper, Ruh, Siegrist, Wuffli.

77 Zuschauer; Schiedsrichter: Anthamatten/Wapp; Strafen 4:1; Siebenmeter verwertet: 4/4 : 4/4.

Bilder Print Screen

MATCHCENTER HANDBALLTV.CH WEBSITE CS CHÊNOIS GENÈVE HANDBALL

Nächste Spiele Meisterschaft NLB:
Sa. 14.11.2020 | 17:00 Uhr | TV Birsfelden – SG Yellow/Pfadi Espoirs | KSZ Pratteln
Sa. 21.11.2020 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG TV Solothurn | AXA Arena Winterthur
Sa. 28.11.2020 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Steffisburg | AXA Arena Winterthur
Sa. 05.12.2020 | 19:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG GS/Kadetten Espoirs SH | AXA Arena Winterthur
So. 13.12.2020 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – HSC Kreuzlingen| AXA Arena Winterthur
So. 20.12.2020 | 16:00 Uhr | SG Wädenswil/Horgen – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Glärnisch Wädenswil

Logo Espoirs_madeofsteel