20190427_HC KTV Altdorf_Kurbalija ist zuversichtlich
20190427_HC KTV Altdorf_Taktik
20190427_HC KTV Altdorf_Zweite Halbzeit
20190427_HC KTV Altdorf_Staub_Steden
20190427_HC KTV Altdorf_Ziel erreicht

Sieg mit 29:20 (12:11) beim HC KTV Altdorf

Das Team von Trainer Stevan Kurbalija hat damit endgültig den Klassenerhalt gesichert und die allerletzten theoretischen Zweifel beseitigt. So konnten die Espoirs den vom Gegner organisierten «Season End Anlass» vor der Heimreise noch locker in vollen Zügen geniessen.

Die Espoirs reisten am Samstag nach Altdorf mit einem klaren Ziel vor Augen. Die Mannschaft wollte mit einem Sieg gegen den HC KTV Altdorf beweisen, dass sie den Ligaerhalt verdient geschafft hat. Der Game-Plan war simpel. Die Winterthurer wollten sich mit einer guten defensiven Leistung einfache Torchancen erarbeiten und mit einer kämpferischen Einstellung dem Gegner von der ersten Minute an keine Chance lassen.

Die Gäste setzten diesen Plan in der Startphase des Spiels gut um. Nach 15 Minuten lagen die Espoirs mit vier Toren in Führung. Der Mangel an Konstanz, welcher den Winterthurern schon die ganze Saison hindurch Sorgen bereitete war dafür verantwortlich, dass das Heimteam im Verlauf der ersten Halbzeit zurück ins Spiel fand. Die beiden Mannschaften gingen nach 30 Minuten mit der 12:11 Führung zugunsten der Gäste in die Garderobe.

In der zweiten Hälfte fanden die Pfader zurück zu Ihrem Spiel und gingen erneut in Führung. Durch eine solide Deckung konnten sie diese immer weiter ausbauen und so erstickten sie regelrecht jegliche Angriffsbemühungen des Heimteams. Die Winterthurer liessen in der zweiten Hälfte nur neun Tore zu und trafen 17 Mal in den gegnerischen Kasten. Mit einem deutlichen Sieg schaffte die SG Yellow/Pfadi Espoirs somit den definitiven Ligaerhalt.

Die Winterthurer durften sich insgesamt über eine sehr gute Leistung freuen. Die Mannschaft erreichte im Schnitt eine Wurfquote von 71 Prozent. Zusätzlich zur guten Mannschaftsleistung beeindruckten besonders Lars Wuffli (9 von 12) und Alan Lutz (7 von 8) mit äusserst effizienten Wurfquoten.

Nun geht es an die Vorbereitung für das letzte Saisonspiel in Emmen, in welchem die SG ein letztes Mal beweisen will, dass sie zu Recht in der Liga verbleibt.

HC KTV Altdorf vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 20:29 (11:12)
Samstag, 27. April 2019, 18:00 Uhr, Feldli Altdorf

Torfolge: 1:0, 1:1, 1:2, 2:2, 2:6, 4:6, 4:8, 6:8, 6:9, 7:9, 7:10, 8:10, 8:11, 9:11, 11:11, 11:12 (Halbzeit); 12:12, 12:14, 13:14, 14:14, 14:16, 15:16, 15:17, 16:18, 17:19, 18:19 (45.), 18:22 (48.), 18:27 (55.), 19:27, 19:29, 20:29.

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Staub (1 Tor/10 Paraden)/Steden; Watkins (1), Wipf, Köller, Glaus (2), Geissler (4), Graf, Blumer (4), Lutz (7), Murri, Bühlmann (1), Wuffli (9/4), Maritz.

HC KTV Altdorf_WIR WOLLEN NOCHMALS JUBELN

«WIR WOLLEN NOCHMALS JUBELN» –
schreibt der HC KTV Altdorf im Facebook.
Doch die Espoirs aus Winterthur haben ihnen
den Spass komplett vermasselt.

Wir wünschen den Urnern baldige Rückkehr in die NLB!

MATCHCENTER Homepage HC KTV Altdorf

Das letzte NLB-Spiel (auswärts):
Sa. 04.05.19 | 18:00 Uhr | Handball Emmen – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Rossmoos Emmen

Logo Espoirs_madeofsteel