20220316_007_Sieg_Espoirs-Stans
20220316_005_Timeout Stans_Espoirs-Stans
20220316_004_Timeout_Espoirs-Stans
20220316_003_Leopold_Espoirs-Stans
20220316_002_Lioi_Espoirs-Stans
20220316_001_Angriff_Espoirs-Stans
210816_594_SGYP_NLB_Team_deuring_web

Ein erfreulicher Auftritt

Mit 35:23 (19:12) holen sich die Espoirs einen klaren Sieg gegen BSV Stans und setzen damit den Aufwärtstrend fort. Mit einer starken Teamleistung drehen die Winterthurer das anfänglich ausgeglichene Spiel zunehmend zu ihren Gunsten und gewinnen schliesslich auch in dieser Höhe verdientermassen.

Es stand viel auf dem Spiel für die Winterthurer. Nach der starken Leistung gegen Endingen wollten die Espoirs erneut beweisen, zu welchen Leistungen sie grundsätzlich fähig sind. So war die anfängliche Nervosität im Team von Trainer Stevan Kurbalija nicht zu übersehen und der BSV Stans kam zu einfachen Toren. Nach dem bis zur 11. Minute eingehandelte Rückstand (4:6), begann sich das Geschehen auf dem Platz allmählich auszugleichen. Eine Parade von Torhüter Matias Schulz war das Signal zu Wende. Drei Minuten später lagen die Espoirs 7:6 in Führung und ab diesem Zeitpunkt nie mehr im Rückstand. Bis zur Halbzeit lag die SG Yellow/Pfadi bereits deutlich mit sieben Toren in Vorsprung. Das Resultat von 19:12 war eine Folge der Leistungssteigerung zu der Alessio Lioi mit starken Durchbrüchen und Noam Leopold mit einer makellosen Bilanz beitrugen. Auch der zwischenzeitlich eingewechselte Torhüter Niclas Maierhofer krallte sich den einen oder anderen Ball. Die Stanser hatten in dieser Phase nichts Gleichwertiges entgegenzusetzen.

Der Start in die zweite Hälfte brachte vorerst beidseitig keine Veränderungen. Die Winterthurer trafen mal für mal ins gegnerische Tor, die Nidwaldner blieben weiterhin erfolglos. Erst in der 42. Minute gelang ihnen der 13 Treffer, doch da stand es bereits 23:13. Eine Umstellung in der Stanser Deckung brachte mehr Erfolg, auch weil die jungen Winterthurer in ihrer Spielfreude einige Bälle abgaben. Doch näher als auf sechs Tore kamen die Stanser nie mehr heran und die Winterthurer steigerten ihre Effizienz wieder deutlich. Nun übernahm Benedikt Dechow mehr Verantwortung und narrte mit seinen Täuschungen die Stanser Abwehr. Sehenswerte Tore über die Flügel und am Kreis, bis hin zu Fliegertoren waren die Folge der Steigerung und liessen Stans resignieren. Auch die Abwehr packte wieder energisch zu und gewährte den Stansern nur wenig Spielraum. Kamen sie für einmal durch, wartete da Niclas Maierhofer mit starken Paraden auf. Ein insgesamt sehr guter Auftritt der Espoirs und eine Bestätigung des vorhandenen Könnens. Lohn dafür: Abstiegsplatz verlassen!

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. BSV Stans 35:23 (19:12)
Mittwoch, 16. März 2022, 20:30 Uhr, AXA ARENA Winterthur

Bilder zVg./Print Screens | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

SHV-STATISTIKEN BSV STANS HANDBALLTV.CH WEBSITE BSV STANS

Nächste Spiele Meisterschaft NLB:
So. 27.03.2022 | 17:30 Uhr | SG Wädenswil/Horgen – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Horgen Waldegg
Sa. 02.04.2022 | 14:30 Uhr | TV Steffisburg – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Lachen Thun
Sa. 09.04.2022 | 17:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – HS Biel | Eulachhalle 2B Winterthur
Mi. 13.04.2022 | 20:15 Uhr | SG TV Solothurn – SG Yellow/Pfadi Espoirs | CIS Solothurn
Sa. 23.04.2022 | 12:00 Uhr | TV Möhlin – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Steinli A Möhlin

(Stand: 16.03.2022 – Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel