Letztes Spiel

NLA

14. Dezember 2019 | 18:00
Saalsporthalle, Zürich
Weiterlesen

Sieg mit 30:16 (14:8) in Zürich – Pfadi hat den Spass am Spiel wiedergefunden. Das Ergebnis entspricht den gezeigten Leistungen. Dabei hatte es zu Beginn der Partie nicht danach ausgesehen, denn GC Amicitia Zürich lag nach rund acht Minuten 5:1 in Front. Dann ordnete Trainer Adrian Brüngger ein Team Time-Out an und in der Folge trat Pfadi wie verwandelt auf.

Wenn am Samstagabend die Spieler von Pfadi Winterthur zu einer weiteren Partie gegen einen Konkurrenten aus der Spitzengruppe auflaufen, tun sie das zum vierten Mal hintereinander in der Fremde.

27:24 (13:12) – Wenn es ein Fazit zu diesem Handball-Abend in der AXA Arena zu ziehen gibt, ist das Beste daran die beiden gewonnen Punkte. Das Zweitbeste die Zeit zwischen der 35. und 50. Minute, als die Gastgeber ihren Gegner zu distanzieren vermochten.

Gegen den Tabellenletzten RTV 1879 Basel ist ein Sieg gefordert. Dafür benötigen die Winterthurer in der aktuellen Situation nichts anderes als eine zusammenpassende Leistung über die vollen sechzig Minuten. Können würden sie es, nur tun sie es nicht immer. Darum befinden sie sich auch in einem Zwischentief.

TOPSCORER

Kevin Jud
84 Tore

Spieler

1
Torhüter
2
Kreisläufer
3
Rückraum mitte
5
Rückraum links
9
Rückraum links
10
Kreisläufer
12
Torhüter
13
Rückraum rechts
14
Flügel
15
Kreisläufer
16
Torhüter
17
Rückraum links
18
Rückraum mitte
19
Rückraum rechts
20
Rückraum mitte
21
Flügel
22
Rückraum rechts
23
Kreisläufer
24
Kreisläufer
25
Rückraum links

Powersponsoren

Spezialsponsoren

Goldsponsoren

Silbersponsoren

Broncesponsoren

Suppliers