Zum kommenden Heimspiel der SG Yellow/Pfadi Espoirs tritt eine international gut bestückte Truppe aus der Romandie in der AXA Arena auf: CS Chênois Genève Handball. Die Genfer haben aktuell ein Spiel weniger ausgetragen und sind auf dem 6. Tabellenrang platziert. Damit steht die Mannschaft ihren Zielen entsprechend auf einem der anvisierten Ränge im Mittelfeld.  

Nächster Gegner von Pfadi Winterthur wäre am kommenden Samstag der BSV Bern. Nun aber meldet der Klub einen Corona-Fall im Team. Die Partie fällt demnach wegen der Quarantäne-Regelung aus und wird auf ein noch unbekanntes Datum verschoben. Wir kommunizieren diesen nac

Nach der Qualifikation im Achtelfinal bei Wacker Thun bekommt es Pfadi Winterthur im Schweizer Cup mit dem nächsten Brocken zu tun. Am Freitag 30. Oktober gastiert nach dem Auftritt in der Meisterschaft vor einigen Wochen bereits zum zw

Nach einer langen Meisterschaftsspielpause startete die U15 Elite von Pfadi Winterthur fast zu sehr erholt in das Auswärtsspiel gegen BSV Bern. Die Tatsache, dass der erste (und einzige) Torwart Eren Besimli verletzt ausfiel, die lange Spielpause und die vielen unnötigen Fehler auf Seite der Winterthurer führten zu einer schwachen ersten Halbzeit. Der Rückstand von 10:14 war zur Spielhälfte die logische Folge.

Die Männer-Nationalmannschaft startet mit dem Auswärtsspiel in Dänemark (4. November in Aarhus) und dem Heimspiel gegen Nordmazedonien (7. November in Zug) in die EM-Qualifikation. Nationaltrainer Michael Suter hat

Der erneute Sieg mit 34:29 (17:17) gegen Wacker Thun ist absolut verdient. Die Mannschaft liess sich durch nichts vom eingeschlagenen Weg abbringen und wirkte nur kurz vor Halbzeit leicht verunsichern. Da gelang Wacker, nach zuvor klarem Rückstand, innert wenigen Minuten der Ausgleich. Basierend auf einer soliden Abwehr und einem absolut sicher stehenden Torhüter, war vor allem die Schlussoffensive beeindruckend.     

25:23 (15:10) – ein verdienter Sieg bei HS Biel! Wer hätte das vor dem Spiel gedacht, denn unter der Woche fiel auch noch Spielmacher Lars Wuffli aus. Die Mannschaft raufte sich in Kenntnis der Sachlage umso mehr zusammen und schlug den favorisierten Heimclub letztlich verdient. Auch wenn der komfortable Vorsprung gegen Ende der Partie dahin schmolz, so bewahrten die jungen Winterthurer dennoch die nötige Ruhe

Die Qualifikation für den Cup-Viertelfinal ist im ersten Auswärtsspiel gegen Wacker Thun schon mal geglückt. Nun steht die Premieren-Reise in der Meisterschaft 20/21 auf dem Programm. Ob’s wieder klappt mit dem Sieg?

Am Wochenende steht für die SG Yellow/Pfadi Espoirs die Partie gegen HS Biel bevor. Sowohl die Bieler wie auch die Winterthurer wirkten im Verlauf der bisherigen Saison noch nicht sattelfest genug und mussten zu oft eher unerwartet Federn lassen.

Eine knifflige Aufgabe mehrheitlich gut und sicher gelöst. So könnte man den ersten von zwei Auftritten von Pfadi Winterthur im Berner Oberland in kurzen Worten umschreiben. Ohne seinen Neo-Internationalen Aleksandar Radovanovic verlief die erst