Nachwuchs

Voller Energie strebte die U15 Elite von Pfadi Winterthur im Kampf gegen die Aargauer Auswahl Tabellenplatz 2 an. Die Startphase war hart umkämpft; erst nach sechzehn Minuten gelang es Aargau Ost, sich mit drei Toren abzusetzen. Doch schon bald war wieder Gleichstand. Es gelang den Winterthurern sogar, das Blatt zu wenden und 14:11 in Führung zu gehen. Bis zur Pause waren jedoch die Gastgeber spielbestimme

Die U17 Elite schlug im Heimspiel Wacker Thun klar mit 30:24. Die Winterthurer hatten einen holprigen Start und lagen während der 1. Halbzeit stets mit einem Tor hinten. Die Verteidigung funktionierte anfangs noch nicht so gut, dennoch konnte Pfadi dank einer guten Wurfquote im Angriff am Ball bleiben. In die Halbzeit ging es mit 12:12. Mit einfachem Handballspiel und guter Deckung erwirkten die Winterthurer in der zweit

Die Winterthurer gewannen ihr erstes Spiel nach gut 170 Tagen Zwangspause. Die Pfader starteten gegen die SG LakeSide Wacker-Steffisburg gut und konzentriert ins Spiel. Gegenstoss-Tore führten dank einer guten Deckung mit souveränem Torhüter nach 8 Minuten zum 7:0 für Pfadi. Die erste Halbz

Die täglichen Covid-19 Zahlen haben sich in den letzten Wochen etwas verbessert. Bund, Kantone und Sportverbände haben die

Jetzt anmelden!
Die Platzzahl ist neu nur noch auf 120 begrenzt. Es heisst also schnell anmelden!

Die täglichen Covid-19 Zahlen sind weiter am Steigen. Nun hat der Bund das Zepter wieder grossmehrheitlich übernommen und einheitliche Regeln erlassen, welche ab sofort Gültigkeit besitzen.

Die täglichen Covid-19 Zahlen sind weiter am Steigen. Nun hat der Bund das Zepter wieder grossmehrheitlich übernommen und einheitliche Regeln erlassen, welche ab sofort Gültigkeit besitzen.

Nachdem Pfadi und Stäfa sich in der Startphase ein wildes Kopf-an-Kopfrennen lieferten, vermochten sich die Gäste mit zwei Toren abzusetzen. Doch die Stäfener blieben hartnäckig. Beim Stand von 20:21wurden die Seiten gewechselt. Pfadi startete – fokussiert auf die Deckung – besser in die zweite Hälfte. Bald resultierten drei Tore Vorsprung.

Nach einer langen Meisterschaftsspielpause startete die U15 Elite von Pfadi Winterthur fast zu sehr erholt in das Auswärtsspiel gegen BSV Bern. Die Tatsache, dass der erste (und einzige) Torwart Eren Besimli verletzt ausfiel, die lange Spielpause und die vielen unnötigen Fehler auf Seite der Winterthurer führten zu einer schwachen ersten Halbzeit. Der Rückstand von 10:14 war zur Spielhälfte die logische Folge.

Die U19-Elite verlor ihr erstes Saisonspiel auswärts gegen den HSC Suhr Aarau mit 21:20. In der Anfangsphase konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Das Spiel blieb bis zur Halbzeit ausgeglichen. Die Winterthurer gingen mit einem Tor Rückstand in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte nutzten die Aargauer die schwache Wurfausbeute der Winterthurer.