Alle News

Wenn jeweils gegen Ende des Vorjahres der Kopf der Kreativ-Designerin Käthi Styger zu rauchen beginnt, steht bald schon wieder ein Plausch 6-Kampf ins Haus. Das war auch bei dieser Ausgabe nicht anders. Und die Teilnehmer durften sich einmal mehr über ausgefallene Disziplinen wundern. Ein wahrer Hingucker war das, wie immer.

Der 34-jährige Stevan Kurbalija bleibt weiterhin Trainer der SG Yellow/Pfadi Winterthur Espoirs sowie der U19-Elite. Damit wird im Trainerstab jene Kontinuität gewahrt, welche in der Strategie des Vereins auf allen Stufen angestrebt wird.

Antonio Pribanic

Nach dem Abgang von Kreisläufer Luigj Quni zum Norwegischen Club Arendal verpflichtet Pfadi
Winterthur für diese Saison Antonio Pribanic.

Einmal mehr heisst es am Mittwoch 15. Januar Plausch 6-Kampf. Jeder für sich und trotzdem für den Verein und das eigene Team kämpfen die aktiven Pfadi-Spieler vom Kleinsten bis zum Grössten aus allen Bereichen um heiss begehrte Sponsorenpunkte.

Wenn am Celebration-Day vom 25. Januar 2020 in der AXA Arena während einigen Stunden so richtig die Post abgeht, darf etwas nicht fehlen. Der neue Pfadi-Song. Derzeit laufen die Produktionsarbeiten dazu.    

Pfadi Winterthur machte sich zum Abschluss der Vorrunde ein vorweihnachtliches Geschenk. Der Sieg gegen die Kadetten Schaffhausen war mehr als verdient. Die Winterthurer starteten mit einer grossen Präsenz in der Abwehr und liessen die Angriffe der Schaffhauser förmlich an sich abprallen. Doch nicht nur in der Abwehr bewiesen die Pfader Standhaftigkeit, auch das konsequente Angriffsspiel verhalf zur frühen Führung. Mit grosser Treffsicherheit landeten

24:26 (9:11) – Das Glück hatten die Platzherren heute nicht auf ihrer Seite. Zu oft verschossen sie knapp, flog der Ball vom Pfosten ins Aus. Zwei Penaltys fanden den Weg nicht ins gegnerische Tor,

Vorweihnächtlicher Spitzenkampf in der AXA Arena. Zum letzten Mal im Jahr 2019 und vor der EM-Pause geht es in der NLA zur Sache. Und es wird dabei kaum ein Unentschieden geben.

Wow, war das wieder ein Super cooler Anlass in der Eulachhalle. Es haben sich 64 Teams in 8 Kategorien von der 4. bis zur 8. Klasse angemeldet. Die Mannschaften spielten mit viel Elan und es machte sehr viel Spass, die grosse Freude in den Augen der Kinder zu sehen.

Auch in der vorweihnachtlichen Doppelrunde war für die U15-Elite-Mannschaft von Pfadi Winterthur nichts zu holen.
Am Samstag trafen die Eulachstädter in Horw auf die SG Pilatus, den Tabellenzweiten. Pfadi startete mit konstanter Leistung in der Abwehr und konnte so manchen Angriff der Innerschweizer abwehren. Dennoch gelang es den Gastgebern immer wieder, am Kreis eine Lücke in die Winterthurer Abwehr zu reissen und pun