190812_055_Pfadi_NLB_deuring_WEB_1920

Zwei Punkte gegen HS Biel erarbeitet

25:22 (10:9) – Die SG Yellow/Pfadi Espoirs haben sich den Sieg im Vierpunktespiel im Kampf gegen die Abstiegsängste redlich verdient. Über die gesamte Spieldauer waren sie die etwas bessere Mannschaft, gerieten jedoch in den fünf Schlussminuten nach einer Fünftore-Führung fast noch in die Bredouille. Adir Cohen mit 9 Treffern und der Bieler Lukas Trummer mit 10 Toren waren die erfolgreichsten Goalgetter ihrer Teams.  

Die beiden Mannschaften wählten angesichts der Brisanz der Partie den zähen Einstieg in ebendiese. Nach fünfzehn Minuten stand es gerade mal 5:4. Die Gastgeber taten sich trotz Verstärkung durch Adir Cohen, Lukas Heer und Jannic Störchli schwer, die Abläufe waren noch nicht ganz so sattelfest. Zumindest aber der 20-jährige Israeli Cohen konnte sich nach kurzen Anlaufschwierigkeiten bis dahin schon mal in Szene setzen, dank seiner Wurfgewalt war er bereits drei Mal erfolgreich. Es entwickelte sich eine beidseits fehlerbehaftete Angelegenheit. Die junge SG Yellow/Pfadi stand in der Deckung gut genug, um den Gästen Paroli zu bieten. Vorne aber wollte das Ganze nicht so richtig in Schwung kommen, denn auch die Seeländer wehrten sich gut genug. Zudem liess es Regisseur Patrice Bührer als Mittelmann etwas an Tempo fehlen, auch gelang ihm recht wenig. In Halbzeit Zwei sollte das dann besser werden.

Nach einer Parade von Dominik Heer eröffnete eben dieser Patrice Bührer das Score zum Aufgalopp in die zweiten dreissig Minuten. Lars Wuffli versenkte einen Siebenmeter, Bührer erhöhte nach einem Gegentreffer zum 13:10. Es folgten dann beidseits fünf fehlerfreie Spielminuten, welche die Winterthurer vom 17:13 zum 17:15 (41.) etwas schlechter als der Gegner abschlossen. Stevan Kurbalija zog darauf ein Team-Timeout. Nützen tat es vorderhand nichts. Es folgte wieder eine Fehler-Orgie, von welcher beide Teams wenig verschont und die durch beidseits sehr gute Torhüterleistungen dominiert wurde. An deren Ende führten die Eulachstädter immer noch mit zwei Längen Vorsprung (20:18/50.). Mit einem Zwischenspurt gelang es ihnen in Folge, sich vom Gegner abzusetzen. Cohen, Störchli und Bührer erhöhten zum 23:18, ehe Biel’s Blitztransfer im Kampf gegen den Abstieg, dem Ukrainer Eduard Kluschko zusammen mit zwei weiteren Treffern von Trummer eine erste Resultatverkürzung zum 21:23 gelang. Es sollte übrigens das einzige Tor des 19-fachen ukrainischen Nationalspielers bleiben. Der fehlerfreie Jannic Störchli und Tobias Glaus mit einem schwierig zu erzielenden Tor erlösten dann zusammen mit dem vor allem in der zweiten Halbzeit sehr gut haltenden Dominik Heer die Winterthurer endgültig von letzten Zweifeln und brachten die beiden Punkte ins Trockene.

Ins breite Mittelfeld vorgearbeitet
Die gute Defensivarbeit war Basis zu diesem wichtigen Sieg. Die Espoirs haben sich damit punktemässig von den allfälligen Abstiegsängsten wieder etwas entfernt. Sie finden sich nun im breiten hinteren Mittelfeld wieder. Am kommenden Samstag  gibt’s Gelegenheit, beim Tabellen-Schlusslicht TV Steffisburg (Musterplatz 17:00 Uhr) weiter Terrain in die richtige Richtung gut zu machen. Es wird dann aber – diesmal in des Gegners Halle – eine konstantere Leistung notwendig sein, dieses Unterfangen durchzusetzen. Das Zeugs dazu haben sie.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. HS Biel 25:22 (10:9) 
Mittwoch 04. März 2020, 20:30 Uhr, AXA Arena Winterthur 

SG Yellow/Pfadi Espoirs: D. Heer, Steden; Cohen (9/1), Dechow (2), Lutz, L. Heer, Wipf, Watkins, Glaus (3), Pfister, Störchli (5), Bührer (3), Blumer (1), Wuffli (2/2).
Trainer: Stevan Kurbalija
Abwesende: Huber (verl.); Heiniger, Köller, Wick, Schönfeldt, Riond, Hayer, Bühlmann, Gilgenreiner, Maritz.

Bilder Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER Website HS Biel

Nächste Heimspiele Meisterschaft NLB:
Do. 12.03.2020 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Birsfelden | AXA Arena Winterthur
Sa. 28.03.2020 | 20:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG TV Solothurn | AXA Arena Winterthur
Mi. 22.04.2020 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – STV Baden | AXA Arena Winterthur
Sa. 25.04.2020 | 18:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – BSV Stans | AXA Arena Winterthur

Logo Espoirs_madeofsteel