180820_317_Pfadi_Mannschaft_NLB_Heim_rot_deuring-Bearbeitet_2000x800

21:33 (9:16) – Ein deutlicher Kräfteunterschied gegen den Tabellenersten.

Die Winterthurer starteten schlecht ins Spiel. Nach zehn Minuten führte der TV Endingen bereits mit 6:2. Durch viele technische Fehler, welche der Gegner gnadenlos ausnutzte, lagen die Winterthurer zur Halbzeit bereits mit sieben Toren im Rückstand. In der zweiten Hälfte spielten die Espoirs phasenweise gut und sie verkürzten in der 35. Minute auf 13:18. Endingens Nemanja Sudzum spielte jedoch eine starke zweite Halbzeit. Er traf siebenmal und trug sobei erheblich zum Sieg der Endinger bei. Der wichtigste Spieler des TV war jedoch der Mann im Tor. Nungovitch Christophoros hielt insgesamt 13 Bälle. Bei den Winterthurern glänzte Gérard Graf mit sehr effizienten fünf Toren aus nur sechs Versuchen.

Foto: Martin Deuring