2019-11-16_SG TV Solothurn vs Espoirs_Schluss
2019_20_Team SG TV Solothurn

Bei 23:23 (12:13) in Solothurn drittes Unentschieden in Folge

Derzeit fehlt den Espoirs das nötige Wettkampfglück um enge Spiele für sich zu entscheiden. Dies zeigte sich auch bei der samstäglichen Auswärtspartie gegen die – überraschend wieder mit Marco Kurth angetretene – SG TV Solothurn. Die Winterthurer lagen in einer spannenden und teils hektischen Begegnung mehrheitlich in Führung, konnten sich jedoch nie entscheiden absetzen. Dennoch, der Punktgewinn ist absolut verdient.

Nach dem dritten Unentschieden in Folge, diesmal bei der SG TV Solothurn, liegen die Winterthurer NLB-Handball mit 13 Punkten weiterhin auf dem guten vierten Tabellenrang. Nächster Verfolger ist NLA-Absteiger TSV Fortitudo Gossau.

Die Partie startete ziemlich ausgeglichen, bis zur neunten Minute stand es dementsprechend auch 4:4. Den Pfadern gelang es danach, zwischenzeitlich die Führung bis auf vier Tore auszubauen. Die Gastgeber, mit dem ehemaligen Nationalspieler und Pfadi-Rückraumschützen Marco Kurth in den Reihen, reagierte jedoch heftig und konnte bis zur Pause den Rückstand wieder aufholen. Es reichte für die SG Yellow/Pfadi Espoirs aber dennoch, ein Tor Vorsprung in die Pause zu retten.

In der zweiten Halbzeit gelang es keinem Team, sich mit mehr als zwei Treffern abzusetzen. Kein Team konnte das Spiel endgültig auf seine Seite zwingen. Die Gastgeber lagen kurz vor dem Ende mit einem Tor vorne. Der Mannschaft von Stevan Kurbalija gelang es aber, durch gutes Zweikampfverhalten in der Deckung und eine gekonnt vorgetragene Angriffsvariante einmal mehr, sich in den Schlusssekunden doch noch den wohlverdienten Punkt zu sichern.

Das Resultat ist angesichts des zur Verfügung stehenden Personals zufriedenstellend. Die Espoirs mussten auf einen schönen Teil des Stammkaders verzichten. Verletzungsbedingte Ausfälle oder der Einsatz mit dem Fanionteam am Folgetag im Europacup mussten erst mal kompensiert werden. Die nachgerückten Spieler konnten sich dadurch beweisen und wichtige Erfahrungen sammeln. So gesehen geht das Resultat in Ordnung.

SG TV Solothurn vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 23:23 (12:13)
Samstag, 16. November 2019, 18:00 Uhr, CIS Solothurn 

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Huber, D. Heer; Dechow, Schönfeldt (7), Lutz (5), Bühlmann, Watkins, Glaus (2), Pfister, Hayer, Wick, Blumer, Maritz (9/2.
Trainer: Kurbalija
Abwesende: Steden, Wipf, Wuffli, Störchli, Bührer.

Bilder: zVg.

MATCHCENTER Homepage SG TV Solothurn

Nächste Heimspiele Meisterschaft NLB:
Sa. 23.11.2019 | 17:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG GS/Kadetten Espoirs SH | AXA Arena Winterthur

Logo Espoirs_madeofsteel