TV Moehlin_MNLB_2021-22
210816_594_SGYP_NLB_Team_deuring_web

Zwei wichtige Punkte ins Trockene gebracht

Sieg mit 28:23 (15:11) gegen den TV Möhlin. Mit einer geschlossenen und kämpferischen Mannschaftsleistung holt sich die SG Yellow/Pfadi Espoirs verdientermassen beide Punkte. Nur gerade beim 1:0 für die Gäste, nach rund zwei Minuten durch ihren Topscorer Armin Sarac erzielt, lagen die jungen Winterthurer in Rückstand. Im weiteren Verlauf des Spiels jedoch nie mehr und sie zogen so punktemässig mit Möhlin gleich.  

Ein harziger Beginn mit Fehlern auf beiden Seiten, kennzeichnete die Anfangsphase dieser Begegnung. Es war Möhlins Topscorer Armin Sarac, der den ersten Treffer schoss. Wenig später glichen die Espoirs aus und konnten bis zur zehnten Minute 3:1 vorlegen. Diese Zwei-Tore-Führung hielt über einige Zeit Bestand. Weil Torhüter Charlot Klieber einen Siebenmeter von Armin Sarac souverän hielt, gelang praktisch im Gegenzug durch Benedikt Dechow das 6:3 und damit lagen die Winterthurer mit drei Toren vorne. Nun nahm das Spiel punkto erzielter Treffer vermehrt Fahrt auf und die Winterthurer schlossen ihre Angriffe jetzt präziser ab. Kurz vor Halbzeit lagen sie sogar mit 15:10 in Führung, doch Sarac, Möhlins Mann für Tore, traf mit seinem bis dahin sechsten Treffer (Total 10) noch zum 15:11 Halbzeitstand.

Für die zweite Hälfte stellte sich die Frage: Können die Espoirs ihr Tempo beibehalten? Schon bald zeigte sich, Möhlin fand an diesem Abend weiterhin kein Rezept die agilen Winterthurer zu stoppen um näher heranzukommen. Trainer Stevan Kurbalija hatte sein Team optimal auf den Gegner eingestellt. Auch der Vier-Tore-Vorsprung hielt weiterhin Bestand und konnte zwischenzeitlich noch ausgebaut werden. Und wie bereits im ersten Teil, hielt der inzwischen im Tor stehende Niclas Maierhofer einen Penalty von Armin Sarac und nur wenig später traf Tobias Glaus zum 22:15 (48.). Der TV Möhlin bäumte sich zwar nochmals auf, doch die Espoirs liessen sich nicht mehr vom eingeschlagenen Erfolgsweg abbringen und siegten verdientermassen mit 28:23. Damit gelang es ihnen zum Konkurrenten punktemässig aufzuschliessen und vor allem Moral für die kommenden Spiele zu gewinnen.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. TV Möhlin 28:23 (15:11)
Sonntag, 28. November 2021, 16:00 Uhr, Neuhegi Winterthur

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (4 Paraden), Maierhofer (5 Par.); Krügel, Lioi (7/1), Dechow (5), Tellenbach (5), Glaus (2), Wuffli, Siegrist (4/4), Ruh (4), Romer, Kasapidis, Pfister (1), Spiess.

TV Möhlin: Blumer (10 Paraden), Coetermans (-); Ceppi (1), Rohr, Meier (1), Sarac (10/2), Csebits (1), Mahrer, Wessner, Franceschi (3), Kaiser (1), Waldmeier (6).

83 Zuschauer; Schiedsrichter: Feld/Müller; Strafen 3:5 (inkl. 3×2, Meier, Möhlin); Siebenmeter verwertet: 5/5 : 2/4.
Bemerkungen: Klieber hält Penalty Sarac (16.), Maierhofer hält Penalty Sarac (47.).

Bilder zVg. | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER TV MÖHLIN HANDBALLTV.CH WEBSITE TV MÖHLIN

Nächste Spiele Meisterschaft NLB:
Mi. 01.12.2021 | 20:00 Uhr | SG GS Kadetten Espoirs SH – SG Yellow/Pfadi Espoirs | BBC Arena B Schaffhausen
Sa. 11.12.2021 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – STV Baden | AXA Arena Winterthur
So. 19.12.2021 | 16:00 Uhr | TV Birsfelden – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Sporthalle Birsfelden

(Stand: 28.11.2021 – Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel