20211013_006_Schluss_Espoirs-Staefa
20211013_005_Angriff Staefa_Espoirs-Staefa
20211013_004_Timeout_Espoirs-Staefa
20211013_003_Angriff_Espoirs-Staefa
20211013_001_Abwehr_Espoirs-Staefa
210816_594_SGYP_NLB_Team_deuring_web

Von A bis Z auf verlorenem Posten

Die Espoirs verlieren ihr Heimspiel mit 14:27 (7:16) gegen Handball Stäfa. Die verschlafene Anfangsphase und die zahlreich ausgelassenen Torchance waren ausschlaggebend für die klare Heimniederlage. An diesem Abend war die junge Equipe schlicht überfordert. 

Das Nachtragsspiel nahm nur gerade in den ersten sieben Minuten einen ausgeglichen Spielverlauf (2:2). Danach dominierte der gut aufgelegte Gast aus Stäfa und zog mit viel Tempo aus einer gut stehenden Deckung resultatmässig unaufhörlich davon. Zudem hielt Torhüter Kusnandar (12 Paraden) hervorragend und verunsicherte die Winterthurer zusehends mit seinen Paraden. Im Gegensatz dazu ermöglichten die Einheimischen mit einer löchrigen Deckung den Gästen mal für mal den erfolgreichen Abschluss ihrer Angriffe. So blieben die Espoirs ohne jegliche Chance auf einen besseren Spielverlauf und lagen zur Halbzeit 7:16 im Rückstand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte schien die SG Yellow/Pfadi Espoirs besseren Zugriff auf das Spiel zu bekommen und traf innert fünf Minuten dreimal ins Tor. Doch die Freude währte nicht lange und Handball Stäfa nahm das Heft wieder in die eigenen Hände. Besonders erfolgreich war Stäfa‘s Mathias Müller mit 10 Toren. Gegen ihn hatten die Espoirs bis zum Schluss kein passables Mittel gefunden. Die 14:27 Niederlage entsprach letztlich dem Gezeigten auf dem Platz. Handball Stäfa gewann über das ganze Spiel deutlich an Selbstvertrauen, das bei den Winterthurern zusehends abhanden gekommen war. Selbst bei doppelter Überzahl missrieten die Anspiele zweimal hintereinander und landeten jeweils in den Fängen der Seebuben. Jetzt gilt es die Niederlage rasch zu verarbeiten und sich auf das Spiel am Samstag gegen Handball Endingen vorzubereiten.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. Handball Stäfa 14:27 (7:16)
Mittwoch, 13. Oktober 2021, 20:30 Uhr, AXA Arena Winterthur

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (4 Paraden), Maierhofer (4 Par.); Krügel (1), Lioi (1), Glaus, Wanner, Wuffli (2), Siegrist, Zingg, Ruh (3), Baumann (3), Romer (1), Bucher (3).

Handball Stäfa: Kusnandar (12 Paraden), Murbach (n.e.); Kägi (1), Bächtiger, Ardielli (4), Müller (10/1), Von Dach Linus, Vernier (1), Nishida (2), Von Dach Lukas (1), Zeller (1), Rohde (1), Stocker (3), Rinderknecht (1), Zimmermann (1), Barth (1).

50 Zuschauer; Schiedsrichter: Fallegger/Leu; Strafen 1:5; Siebenmeter verwertet: 0/1 : 1/2.

Bilder Screenshots | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER HANDBALL STÄFA HANDBALLTV.CH WEBSITE HANDBALL STÄFA

Nächste Spiele Meisterschaft NLB | CH CUP*:
Sa. 16.10.2021 | 18:00 Uhr | Handball Endingen – SG Yellow/Pfadi Espoirs | GoEasy1 Station Siggenthal
Sa. 23.10.2021 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG Wädenswil/Horgen | AXA Arena Winterthur
Sa. 30.10.2021 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Steffisburg | AXA Arena Winterthur
Sa. 20.11.2021 | offen | *SG Yellow/Pfadi Espoirs – Handball Stäfa | offen (Veranstalter HC KTV Altdorf)

(Stand: 11.10.2021 – Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel