20210522_Esp_Kad_007_Schluss
20210522_Esp_Kad_004_Timeout
20210522_Esp_Kad_003_Fuehrung
20210522_Esp_Kad_001_Spielbeginn
SG Yellow/Pfadi Espoirs Heimdress

Gute Ausgangslage innert wenigen Minuten verspielt

23:26 (12:10) – Niederlage im Derby gegen die Kadetten Espoirs. Ein unerklärliches Nachlassen zu Beginn der zweiten Halbzeit, brachte die Winterthurer Espoirs klar ins Hintertreffen. Davon erholte sich die Mannschaft nicht mehr und die Gäste aus Schaffhausen nutzen die Gunst der Stunde zum letztlich verdienten Sieg.

So hatte sich die SG Yellow/Pfadi Espoirs den Einstieg in die noch verbleibenden fünf Runden kaum vorgestellt. Bereits von Beginn an wirkte das Heimteam äusserst angespannt und nervös, kaum ein Zuspiel kam an. Da lagen die Schaffhauser bereits mit 2:0 in Führung. Erst nach rund fünf Minuten traf Lars Wuffli zum 1:3 erstmals in den gegnerischen Kasten. Doch die Gäste erhöhten wieder auf 5:3 (13. Min.). Schon zu diesem Zeitpunkt standen sechs Fehlwürfe und zwei technische Fehler auf dem Matchblatt der Winterthurer. Immerhin, ab da begann sich die Partie etwas auszugleichen und Patrice Bührer schoss den erstmaligen Führungstreffer zum 6:5. Jetzt schien das Team von Trainer Stevan Kubalija endgültig Fahrt aufzunehmen und erarbeitete sich zwischenzeitlich einen Vorsprung mit 11:8 (26. Min.). Nichts deutete zu diesem Zeitpunkt auf ein Nachlassen, auch wenn die SG GS/Kadetten Espoirs SH bis zur Pause auf 12:10 heran kam.

Allerdings gelang den Espoirs der Auftakt zur zweiten Halbzeit wie schon zum Spielbeginn nicht. Statt die gegnerische Unterzahl zu eigenen Gunsten nutzen zu können, kassierte das Team sofort den Ausgleich zum 12:12 und ab da war es quasi vorbei. Es passte nichts mehr zusammen. 12:16 nach 36 Minuten lautete das klare Verdikt und die Niederlage begann sich immer mehr abzuzeichnen. Das Score kletterte über 14:18 zum 15:20 hoch. Nur einmal noch keimte leise Hoffnung auf eine Resultatverbesserung auf, mit dem Treffer von Nils Tellenbach zum 17:20 (47. Min.). Doch näher als bis auf drei Tore kamen die Winterthurer nicht mehr heran. Eine doppelte Zeitstrafe und technische Fehler gut sechs Minuten vor dem Schlusspfiff verhinderten ein durchaus mögliches, besseres Ergebnis. Die Kadetten holten sich ohne Probleme den Sieg und nahmen damit Revanche für ihre letzte Heimniederlage. So lassen sich kaum weitere Punkte gewinnen, die Espoirs haben sich an diesem Abend selbst geschlagen.

Selbstverständlich ist es für die junge Truppe nicht einfach die zahlreichen Ausfälle über die ganze Saison hinweg zu verkraften. Da wird die Lücke zwischen den älteren Junioren und den einigermassen erprobten NLB-Akteuren deutlich sichtbar und spürbar aufgezeigt. Dennoch, für das nächste Spiel gegen BSV Stans muss eine klare Leistungssteigern erfolgen um auf die Siegerstrasse zurückzukehren. Kopf hoch! Batterien wieder laden und sich auf das nächste Spiel vorbereiten.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. SG GS/Kadetten Espoirs SH 23:26 (12:10)
Samstag, 22. Mai 2021, 20:30 Uhr, AXA Arena Winterthur

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (4 Paraden)/Maierhofer (3 Par.); Lioi (4/1), Schoch, Tellenbach (1), Glaus (3), Pfister, Siegrist (1), Wick, Bührer (9/1), Ruh (2), Heiniger, Wuffli (3/1).
Abwesend: Wipf, Bühlmann, Knepper, Klos, Dörflinger, Hayer; Dechow, Schönfeldt (NLA).

50 Zuschauer; Schiedsrichter: Abalo/Maurer; Strafen 3:4; Siebenmeter verwertet: 3/4 : 2/3.

Bilder: Screenshots | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER SG GS/KADETTEN ESPOIRS SH HANDBALLTV.CH WEBSITE SG GS/KADETTEN ESPOIRS SH

CORONA VIRUS

Aktuelle Weisungen Pfadi Winterthur mit Gültigkeit ab 19.04.2021.

PFADI-SCHUTZKONZEPT PER 19.04.2021 SHV: NEU PER 20.04.2021 | ZUSATZ NLB
Corona_Disziplin_Maske

NLB: Regelungen und Modus zur Wiederaufnahme der Meisterschaft

In der Nationalliga B der Männer wird die Qualifikation als Einfachrunde zu Ende gespielt; im Anschluss wird die Liga in eine Finalrunde (Top 6, Einfachrunde) und eine Entscheidungsrunde (5 Spiele) geteilt. Die beiden besten Mannschaften der Finalrunde machen am Ende in einem Final nach Europacup-Formel einen Aufsteiger in die NLA unter sich aus. Einen Absteiger in die 1. Liga gibt es nicht.

Die Vereine der NLB verständigten sich darauf, analog der Quickline Handball League sämtliche Spieler und Offiziellen der Mannschaften vor jeder Begegnung einem Coronatest zu unterziehen.

Quelle: SHV | Marco Ellenberger

Nächste Spiele Meisterschaft NLB Entscheidungsrunde (5 Spiele):
Sa. 29.05.2021 | 19:30 Uhr | BSV Stans – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Eichli Stans
Do. 03.06.2021 | 20:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Birsfelden | AXA Arena Winterthur
Sa. 05.06.2021 | 17:00 Uhr | TV Steffisburg – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Lachenhalle Thun
Sa. 12.06.2021 | 18:00 Uhr | TV Möhlin – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Steinli A Möhlin

(Stand: 18.05.2021 – Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel