Altdorf 2018-19_HP
181218_HC KTV Altdorf_Tor
181218_HC KTV Altdorf_Abwehr
181218_HC KTV Altdorf_Sieg

Unbeschwert beim feststehenden Absteiger auftreten

Auch wenn praktisch alle Entscheidungen quasi gefallen sind, wollen die Espoirs dennoch die verbleibenden NLB-Spiele mit dem bestmöglichen Ergebnis über die Runden bringen. Eine erste Gelegenheit dazu bietet sich mit dem Auswärtsspiel beim HC KTV Altdorf.

Eine Runde zuvor waren die beiden im Abstiegsstrudel stehenden Kontrahenten noch zuversichtlich, den Klassenerhalt in den verbleibenden Runden aus eigener Kraft sichern zu können. Die SG Yellow/Pfadi Espoirs gewann das vorentscheidende Spiel gegen SG Wädenswil/Horgen, der HC KTV Altdorf hingegen ging bei Emmen Handball unter und muss damit definitiv in den sauren Abstiegsapfel beissen.

Noch ist die letzte Entscheidung über den zweiten Absteiger aus der NLB nicht gefallen, doch dürfte es das am meisten gefährdete Team von Handball Emmen – Gegner der Espoirs in der letzten Runde – schwer haben, das Punktemaximum zu holen und erst noch die Tordifferenz bombastisch aufzumöbeln.

Diesem Rechenspiel will die Mannschaft von Trainer Stevan Kurbalija am Samstag mit einem kämpferischen und beherzten Auftritt in Altdorf entgegnen, sich auf nichts einlassen und mit einem positiven Erlebnis die Heimreise antreten. Doch das junge Team ist gewarnt, denn gerade angeschlagene Mannschaften sind besonders motiviert und die Altdorfer werden alles unternehmen, ihre verkorkste NLB-Saison mit einem letzten Vollerfolg im heimischen Feldli abzuschliessen. Bereits in der Vorrunde kam es zu einer spannenden Begegnung mit den Urnern und dem besseren Ende für die Winterthurer. Aus Sicht der Espoirs darf es auch dieses Mal gerne dabei bleiben.

HC KTV Altdorf vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs
Samstag, 27. April 2019, 18:00 Uhr, Feldli Altdorf

MATCHCENTER Homepage HC KTV Altdorf

Das letzte NLB-Spiel (auswärts):
Sa. 04.05.19 | 18:00 Uhr | Handball Emmen – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Rossmoos Emmen

Logo Espoirs_madeofsteel