2019-10-17_CH Cup_ Espoirs vs. Kadetten_Team Time Out NLB

Kein Glück bei CS Chênois-Genf

25:24 (11:14) – Die SG Yellow/Pfadi Espoirs kassierte eine Sekunde vor Schluss in Unterzahl den entscheidenden Gegentreffer, der die Niederlage, welche sich erst in den letzten zehn Minuten abzuzeichnen begann, endgültig besiegelte. Zuvor lagen die Winterthurer mit bis zu sechs Treffern Vorsprung immer in Führung.

Nach einer langen Anreise begann das Spiel um 18 Uhr in einer für diese Jahreszeit untypisch warmen Halle. Wie auch im Spiel gegen Kreuzlingen starteten die Espoirs mit einer 3-2-1 Deckung, die sie bis zum Schluss beibehalten sollten. Die Mannschaft von Stevan Kurbalija kam gut ins Spiel und lag nach einigen Minuten bereits mit 3:0 in Führung. Dies auch dank vielen Fehlwürfen auf Seite des Gastgebers und einer hervorragenden Torhüterleistung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnte dieser Vorsprung auf bis zu fünf Tore ausgebaut werden. In den Letzten Minuten der ersten Halbzeit holte Genf jedoch wieder auf und so ging es schliesslich noch mit 3 Toren Vorsprung in die Pause.

Auch der Start in die zweite Halbzeitgelang dem jungen Winterthurer Team, das teilweise mit bis zu drei U19-Junioren gleichzeitig spielte. Die Halle wurde, so ab Mitte der Zweiten Halbzeit immer lauter. So kam es dass Patrice Bührer eine Zweiminutenstrafe einfing, da er den Pfiff der Schiedsrichter nicht hörte. Auch sonst spielten die Winterthurer oft in Unterzahl, wodurch Genf, nach einem 5 Tore-Rückstand in der 40. Minute, wieder auf 2-3 Tore verkürzte. In den letzten zehn Minuten kam es zu einem unerbittlichen Schlagabtausch, welchen die Genfer in der allerletzten Sekunde für sich entscheiden konnten.

CS Chênois Genève Handball vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 25:24 (11:14) 
Sonntag 23. Februar 2020, 18:00 Uhr, Sous Moulin Chênois 

SG Yellow/Pfadi Espoirs: Steden, Vorlet; Heiniger, Dechow (1), Lutz (3), Köller, Wipf, Watkins (1), Glaus (3), Pfister (2), Wick, Bührer (7/2), Blumer (4), Wuffli (3).
Trainer: Stevan Kurbalija
Abwesende: D. Heer (NLA), Huber (verl.); Störchli (NLA), Schönfeldt, Riond, Hayer, Bühlmann, Gilgenreiner, Maritz.

Bilder Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER Website CS Chênois Genève Handball

Nächste Heimspiele Meisterschaft NLB:
Mi. 04.03.2020 | 20:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – HS Biel | AXA Arena Winterthur
Do. 12.03.2020 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Birsfelden | AXA Arena Winterthur
Sa. 28.03.2020 | 20:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG TV Solothurn | AXA Arena Winterthur

Logo Espoirs_madeofsteel