20210501_001_SG GS Kadetten_GS Pfadi_Schlussresultat
20210501_001_SG GS Kadetten_GS Pfadi_Kurz vor Schluss
20210501_001_SG GS Kadetten_GS Pfadi_Timeout
20210501_001_SG GS Kadetten_GS Pfadi_Angriff
SG Yellow/Pfadi Espoirs Auswärtsdress

Beinahe noch um den verdienten Lohn gebracht

Sieg mit 24:19 (14:9) – Doch was den Winterthurern in der ersten Halbzeit noch problemlos gelang, änderte sich im zweiten Teil durch vermehrte Unkonzentriertheiten und eine härtere Gangart des Heimteams. 

Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel in den ersten zwanzig Minuten, folgte beim Stand von 8:8 eine letztlich gesehen, matchentscheidende Phase zugunsten der Winterthurer Espoirs. Innert sieben Minuten erhöhte das Team von Stevan Kurbalija das Score auf 14:8. Blitzsauber vorgetragene Angriffe, eine ausgezeichnete Schussbilanz und einmal mehr Torhüter Charlot Klieber mit zahlreichen Paraden (50% Quote!), sorgten für die Differenz. Die Schaffhauser Espoirs hatten zu diesem Zeitpunkt kein passendes Abwehrmittel und konnten nur noch einen Treffer zum Halbzeitstand von 9:14 erzielen.

Es ging auch anfänglich der zweiten Hälfte in ähnlichem Stil weiter. Noch konnten die Winterthurer die zunehmend härter zupackende Abwehrreihe der Schaffhauser knacken und als in der 41. Minute Lars Wuffli zum 18:11 einnetzte, schien die Partie gelaufen. Doch jetzt liessen sich die Gäste durch die ruppige Gangart der Heimmannschaft – die in der 51. Minute in einer roten Karte gegen sie gipfelte – aus der Ruhe bringen und verloren den Faden. Der Gegner kam näher heran und das Spiel drohte doch noch zu kippen (19:22, 58. Min.). Gut war der zwischenzeitlich eingewechselte Torhüter Niclas Maierhofer in entscheidenden Momenten zur Stelle. So gelang gerade noch rechtzeitig die Wende und die Treffer von Simon Heiniger und Lars Wuffli besiegelten die Niederlage der Kadetten Espoirs und damit holte sich die SG Yellow/Pfadi Espoirs den verdienten Sieg und stösst auf den 8. Rang vor.

SG GS/Kadetten Espoirs SH vs. SG Yellow/Pfadi Espoirs 19:24 (9:14)
Samstag, 1. Mai 2021, 15:00 Uhr, BBC Arena B Schaffhausen

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (10 Paraden)/Maierhofer (3 Par.); Tellenbach (1), Glaus (3), Pfister (2), Hayer (3/1), Siegrist (2), Wick, Ruh (2), Heiniger (4), Wuffli (7/2).
Abwesend: Wipf, Bühlmann, Knepper, Klos, Dörflinger, Lioi; Dechow, Schönfeldt (NLA).

50 Zuschauer; Schiedsrichter: Müller/Feld; Strafen 4:3 (plus Rote Karte SH); Siebenmeter verwertet: 2/2 : 3/4.

Bilder: Screenshots | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER SG GS/KADETTEN ESPOIRS SH HANDBALLTV.CH WEBSITE SG GS/KADETTEN BERICHT SH

NLB: Regelungen und Modus zur Wiederaufnahme der Meisterschaft

In der Nationalliga B der Männer wird die Qualifikation als Einfachrunde zu Ende gespielt; im Anschluss wird die Liga in eine Finalrunde (Top 6, Einfachrunde) und eine Abstiegsrunde geteilt. Die beiden besten Mannschaften der Finalrunde machen am Ende in einem Final nach Europacup-Formel einen Aufsteiger in die NLA unter sich aus. Einen Absteiger in die 1. Liga gibt es nicht.

Die Vereine der NLB verständigten sich darauf, analog der Quickline Handball League sämtliche Spieler und Offiziellen der Mannschaften vor jeder Begegnung einem Coronatest zu unterziehen.

Quelle: SHV | Marco Ellenberger

Nächste Spiele Meisterschaft NLB:
So. 02.05.2021 | 19:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – SG TV Solothurn | AXA Arena Winterthur – abgesagt (0:10)*
Sa. 08.05.2021 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – HSC Kreuzlingen | AXA Arena Winterthur
Sa. 10.04.2021 | 17:30 Uhr | TV Birsfelden – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Sporthalle Birsfelden – aufgeschoben

*Das für Sonntag, 2. Mai geplante Spiel gegen SG TV Solothurn musste von Pfadi abgesagt werden und wird mit 10:0 für Solothurn gewertet.

(Stand: 01.05.2021 – kurzfristige Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel