20211023_006_Schluss_Espoirs_Waedenswil-Horgen
20211023_005_Tor Glaus_Espoirs_Waedenswil-Horgen
20211023_004_Timeout_Espoirs_Waedenswil-Horgen
20211023_003_Erfolgreich in Abwehr_Espoirs_Waedenswil-Horgen
20211023_002_Abwehr_Espoirs_Waedenswil-Horgen
20211023_001_Angriff_Espoirs_Waedenswil-Horgen
210816_594_SGYP_NLB_Team_deuring_web

Starkes Gästeteam zeigt Espoirs Grenzen auf

Die 24:32 (14:18) Niederlage der Espoirs widerspiegelt den Verlauf der munteren Partie zwischen den beiden Teams. Auf der einen Seite die kompakt und eingespielt auftretenden Gäste und auf der Gegenseite das junge, oft überhastet wirkende Heimteam. So resultierte am Schluss ein diskussionsloser und verdienter Sieg für den Tabellenführer SG Wädenswil/Horgen.

Schon die ersten Aktionen gehörten mehrheitlich den Gästen der SG Wädenswil/Horgen, obwohl auch ihnen zu Beginn einige technische Fehler unterliefen. Nach dem 1:1 der Espoirs durch Dominik Ruh (5. Min.) zogen sie rasch weg auf 5:1 und liessen danach Tor um Tor folgen. Die Espoirs gingen das Tempo mit und kämpfte sich wieder näher heran. Wären da nicht einige Fehlwürfe zu viel dabei gewesen – es sah zwischenzeitlich sogar nach einer Überraschung aus – hätte das Resultat kurz vor Halbzeit noch besser gelautet. Es stand 11:12 nach 26 Minuten, nur, danach gelang die Fortsetzung bis zum Pausenpfiff nicht mehr wunschgemäss mit 14:18.

Im zweiten Teil wirkte das Team von Trainer Servan Kurbalija oft zu überhastet und vergab reihenweise beste Chancen. Wädenswil/Horgen nutze diese Unsicherheiten kaltblütig aus und zog uneinholbar von dannen. 24:15 stand es nach 42 Minuten, die Sache war gelaufen. Die Gäste waren deutlich überlegen, präziser im Pass-Spiel und bewiesen mehr Durchsetzungsvermögen. Sie brauchten auch weit weniger Pässen für den erfolgreichen Abschluss und nutzen ihre Chancen. Das war am heutigen Abend ein klares Manko bei den Espoirs. Obwohl das Team wiederum gute Ansätze zeigte, genügte dies nicht um den Spitzenreiter der Liga unter Druck zu setzen. Die SG Wädenswil/Horgen gewann auch in dieser Höhe verdient beide Punkte.

SG Yellow/Pfadi Espoirs vs. SG Wädenswil/Horgen 24:32 (14:18)
Samstag, 23. Oktober 2021, 19:30 Uhr, AXA Arena Winterthur

SG Yellow/Pfadi Espoir: Klieber (2 Paraden), Maierhofer (3 Par.); Krügel (2), Osterwalder, Lioi (2), Tellenbach, Glaus (4), Wanner, Wuffli (3/2), Siegrist (4), Ruh (5), Dechow (1), Romer, Bucher, Leopold (3/2), Pfister.

SG Wädenswil/Horgen: Kasalo (5 Par.), Imhof (7 Par./1 Tor), Steiner (n.e.); Gantner Simon (1), Pospisil (3), Gantner Sandro (5/1), Lechner (5), Gantner Daniel (2), Ganter Pascal (1), Kälin (5), Schuler (1), Zuber (1), Wünsch, Wolfer (2), Karlen (5).

120 Zuschauer; Schiedsrichter: Feld/Müller; Strafen 2:3; Siebenmeter verwertet: 4/4 : 1/2.

Bilder Print Screens | Martin Deuring | www.deuring-photography.com

MATCHCENTER SG WÄDENSWIL/HORGEN HANDBALLTV.CH WEBSITE SG WÄDENSWIL/HORGEN

Nächste Spiele Meisterschaft NLB | CH CUP*:
Sa. 30.10.2021 | 20:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Steffisburg | AXA Arena Winterthur
Sa. 13.11.2021 | 17:00 Uhr | HS Biel – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Esplanade Biel
Sa. 20.11.2021 | offen | *SG Yellow/Pfadi Espoirs – Handball Stäfa | offen (Veranstalter HC KTV Altdorf)
So. 28.11.2021 | 16:00 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – TV Möhlin | Neuhegi Winterthur
Mi. 01.12.2021 | 20:00 Uhr | SG GS Kadetten Espoirs SH – SG Yellow/Pfadi Espoirs | BBC Arena B Schaffhausen
Sa. 11.12.2021 | 19:30 Uhr | SG Yellow/Pfadi Espoirs – STV Baden | AXA Arena Winterthur
So. 19.12.2021 | 16:00 Uhr | TV Birsfelden – SG Yellow/Pfadi Espoirs | Sporthalle Birsfelden

(Stand: 23.10.2021 – Änderungen vorbehalten)

Logo Espoirs_madeofsteel