201111_182_Wipf_Pfadi-Amicitia_deuring
201111_052_Braem_Pfadi-Amicitia_deuring

Zweites Zürcher Derby der Saison

Nach dem 36:23-Erfolg in Basel ist vor dem Zürcher Derby. Dieses findet am Samstag, 13. November 2021 ab 19.00 Uhr in der AXA Arena statt. Gegen GC Amicitia Zürich gilt es die gute Form in der Meisterschaft sogleich zu bestätigen. Dass dies kein leichtes Unterfangen werden wird zeigt der Blick auf die Tabelle ebenso, wie jener zurück aufs erste Aufeinandertreffen Mitte September.

«Wir konnten die Kräfte wunschgemäss verteilen und dennoch hoch gewinnen», resümierte ein zufriedener Goran Cvetkovic nach dem Spiel in Basel das Gezeigte. Durchaus beeindruckend war die Darbietung seines Teams, vor allem im zweiten Durchgang. Jung, dynamisch und frech präsentierten sich seine Jungs dabei im ersten Spiel seit 15 Tagen. Wie wichtig die Stabilität in der Defensive dabei ist, zeigte sich eindrücklich. Sowohl im 3:2:1- als auch im 5:1-System hielt diese stand, «und die 6:0-Abwehr haben wir auch immer noch im Petto», freut sich der Cheftrainer über die wiedererlangte Variabilität.

Dieser kommt die Rückkehr von Cédrie Tynowski ebenso entgegen, wie die Verpflichtung von Rares Jurca. Die beiden Linkshänder offenbarten ihre Spielstärke in Basel bereits mehr als zufriedenstellend. «Wir sind mit ihnen und werden mit den weiteren Rückkehrern nun stetig breiter aufgestellt sein», so Cvetkovic durchaus vorfreudig und mit Blick auf die nur 23 zugelassenen Gegentreffer sowie die 36 eigens erzielten Tore in Basel.

Bei aller Aufbruchsstimmung wird die nächste Aufgabe jedoch alles andere als ein Selbstläufer. GC Amicitia Zürich ist das Überraschungsteam der bisherigen Saison, rangiert auf Platz zwei, «neben den Kadetten wohl in der besten Form aller Teams», weiss Cvetkovic. Der Auswärtssieg aus dem Hinspiel (31:26), der gemäss dem 38-Jährigen damals von Experten als eher bescheiden beurteilt wurde, avancierte zu einer von bisher nur drei Niederlagen der Stadtzürcher. «Unter Petr Hrachovec hat sich das Team enorm stabilisiert und bewiesen wie gut es aufgestellt ist», so der Cheftrainer, der sie deshalb und aufgrund der offenen Rechnung aus dem Hinspiel als äusserst gefährlich einstuft.

Es geht am Samstag nun nicht mehr gegen den Zweitletzten, sondern gegen den Zweiten. Dabei freut sich das Team unter anderem auf die Unterstützung aller Pfadi-Nachwuchsteams. Zwar sind die Win4-Gamedays leider abgesagt, der Gratiseintritt jedoch bleibt bestehen. Im November kommt das Team zudem nur zweimal in den Genuss eines Heimspiels – am Samstag in der Meisterschaft, sowie zehn Tage später in der EHF European League Men gegen das spanische Spitzenteam Bidasoa Irun (Dienstag, 23. November 2021, 20.45 Uhr, AXA Arena) – HOPP PFADI!

Pfadi Winterthur – GC Amicitia Zürich
Samstag, 13. November 2021, 19:00 Uhr, AXA Arena Winterthur

Zum Matchcenter

Bilder: Martin Deuring | deuring.photography.com

TV-Live auf handball.asport.tv

pfadi_winterthur_sponsoren_ASPORT_Logo_positiv
AXA Arena_Covid-Zertifikatbanner

Zertifikatspflicht in der AXA Arena

Für die Heimspiel-Besuche in der AXA Arena gilt gemäss dem BAG, dem Schweizerischen Handball-Verband (SHV) sowie der Quickline Handball-League (QHL) die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Dies muss mit einem gültigen COVID-Zertifikat inklusive amtlichem Ausweis am Eingang der AXA Arena nachgewiesen werden.

Alle Personen unter 16 Jahren sind von dieser Zertifikatspflicht befreit, müssen jedoch ihr Alter mit einem amtlichen Ausweis belegen.

Testmöglichkeiten bestehen bei unserem Medical-Partner Kantonsspital Winterthur…

Quickline Handball League (QHL) – Nächste Heimspiele in der AXA Arena:
Sa. 13.11.2021 | 19:00 Uhr | Pfadi Winterthur – GC Amicitia Zürich
Sa. 11.12.2021 | 17:00 Uhr | Pfadi Winterthur – HC Kriens-Luzern
So. 19.12.2021 | 17:00 Uhr | Pfadi Winterthur – TSV St.Otmar St.Gallen
Do. 23.12.2021 | 19:15 Uhr | Pfadi Winterthur – Wacker Thun

EHF European League – Heimspiele 2021
Di. 23.11.2021 | 20:45 Uhr | Pfadi Winterthur – Bidasoa Irun (ESP)
Di. 07.12.2021 | 20:45 Uhr | Pfadi Winterthur – Füchse Berlin (GER)

JETZT HEIMSPIEL-TICKETS BESTELLEN! AXA ARENA | GOOGLE MAPS

Parkticket im WIN4-Parking neu auch bargeldlos bezahlen
Ab sofort können die Parktickets im WIN4-Parking neu auch bargeldlos bezahlt werden. Dies dank der neuen Technologie des SWEB Mobile Payment von Skidata. Einfach den QR-Code auf dem Ticket scannen und via Bezahlplattform die Gebühr begleichen.

Matchsponsoren und Ballspender